Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Schlechte Apfelernte

Winter und März zu mild

Datum: 30.08.2019
Rubrik: Wirtschaft

Schwerin. Die Obstbauern in Mecklenburg-Vorpommern erwarten mit Erträgen von 13.000 bis 15.000 Tonnen allerhöchstens die Hälfte einer Normalernte. Schuld an der schlechten Ernteprognose sei ein deutlich zu milder Winter und ein ebenso zu milder März, wodurch beispielsweise die Apfelblüte bereits zwei Wochen früher als üblich einsetzte. Kaltlufteinbrüche im April schädigten die viel zu früh gestartete Vegetation über alle Obstarten hinweg.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Fischer mit Existenzängsten

Angermünde. Das Abfischen an den Blumberger Teichen bei Angermünde ist eine Traditionsveranstaltung mit... [zum Beitrag]

Azubi-Zahlen in MV weiter gestiegen

Mecklenburg-Vorpommern. Die Zahl der Auszubildenden in den Betrieben ist in Mecklenburg-Vorpommern im... [zum Beitrag]

Arbeiten an B 198 kommen voran

Prenzlau. Seit Ende April wird an der Neubrandenburger Straße in Prenzlau gebaut. Auf einer Länge von rund... [zum Beitrag]

Freie Ausbildungsplätze in Brandenburg

Brandenburg. Von den rund 12.000 betrieblichen Ausbildungsplätzen in Brandenburg sind bislang 6800 noch... [zum Beitrag]

Uckermärkisches Bier

Uckermark. Aufbruchstimmung herrscht in Stegelitz. Das erste Ökobier soll 2020 in der eigenen... [zum Beitrag]

Wirtschaftsminister besucht...

Angermünde. In diesem Herbst jährt sich die Wiedergründung des Landes Brandenburg zum 30. Mal. Aus diesem... [zum Beitrag]