Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Schwanen-Villa bezogen

Mit aktiviertem Adblocker können Sie keine Videos sehen!

Bitte deaktivieren Sie Ihren Adblocker. Danke.

Datum: 13.09.2019
Rubrik: Wirtschaft

Prenzlau. In bester Lage - zwischen Uckersee und Prenzlauer Innenstadt - sind zehn neue Wohnungen entstanden. Die Schwanen Villa in der Friedhofstraße ist fertig und bezogen. Das wurde jetzt offiziell gefeiert. Im Jahr 2013 wurde das alte, marode Wohnhaus abgerissen. 2017 begann dann das Bauprojekt der Wohnbau Prenzlau. Entstanden sind barrierearme Wohnungen im gehobenen Segment.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


IHK Ostbrandenburg stattet 2265...

Frankfurt (Oder). Die IHK Ostbrandenburg stattet 2265 Auszubildende mit der AzubiCard aus. „Ich bin ein... [zum Beitrag]

Regionales Traumazentrum erneut...

Schwedt. Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Asklepios Klinikum Uckermark ist erneut als... [zum Beitrag]

Arbeiten an der B 198 in Prenzlau...

Prenzlau.  2,9 Millionen Euro wird der Spaß insgesamt wohl kosten. Dafür sehen die 360 Meter der... [zum Beitrag]

Uckermärkische Unternehmen holen...

Uckermark. Eine gute Idee hat ihren Entwicklern jetzt die verdienten Lorbeeren eingebracht. Die „Ucker-Ei... [zum Beitrag]

„Wir machen AUF_merksam“

Prenzlau. Existenzbedrohend sei die Situation so der einhellige Tenor der Prenzlauer Einzelhändler. Darum... [zum Beitrag]

Der Hüter der Narva-Lichterkette

Angermünde. Schon als Kind war Thorsten Voß von allem fasziniert, was leuchtete und irgendwie mit Strom zu... [zum Beitrag]

Prenzlauer Händler machen auf...

Prenzlau. Existenzbedrohend sei die Situation so der einhellige Tenor der Prenzlauer Einzelhändler. Darum... [zum Beitrag]