Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Uckermärker Bogenschützen erfolgreich

Datum: 02.03.2020
Rubrik: Sport

Memmingen. Ein mehr als 800 km langer Anreiseweg lag hinter den Schützen der uckermärkischen Vereine um bei den nationalen Meisterschaften der Bögen ohne Visier des Deutschen Bogensport Verbandes im bayrischen Memmingen an den Start zu gehen. Unmittelbar vor der Abreise in Schwedt mussten die SSV PCK 90 Schützen auf die Jagdbogenschützin Lisa Flanz verzichten, sie fiel krankeitsbedingt aus und musste das Bett hüten. So verblieben sechs Jagdbogenschützen der SSV PCK 90 Schwedt, eine Blankbogenschützin vom Schmöllner Schützenverein und ein Jagdbogenschütze von der Templiner Schützengilde im Kampf um das begehrte Edelmetall. Den Auftakt machte Djamila Sajas vom Schmöllner Schützenverein am ersten Wettkampftag. Djamila qualifizierte sich erstmals für eine Deutsche Meisterschaft und war entsprechend aufgeregt. Mit dem letzten Pfeil standen für die junge Schmöllnerin 479 Ringe im Ergebnisprotokoll, Emilia Hassel vom KKS Stebbach (Baden-Württemberg) schoss ebenso 479 Ringe. Beide Schützinnen hatten die gleiche Anzahl geschossener Zehnen, blieb schließlich noch das Ausscheidungskriterium der geschossenen Neunen. Hier hatte Djamila mit 15 zu 14 die Nase vorn und wurde Deutsche Meisterin in der U14 mit dem Blankbogen. Am zweiten Wettkampftag waren dann die Jagdbogenschützen der SSV PCK 90 und der Templiner Schützengilde am Start. Seit mehreren Jahren sind die Schwedter Jagdbogenschützen in der deutschen Spitze präsent, holten zahlreiche Titel und Medaillen in die Uckermark. Das erste Schwedter Team in der Besetzung mit Monika Lenz, Ronny Steinkraus und Marco Usadel setzten diese Tradition fort und triumphierten in der Mannschaftswertung mit 1537 Ringen und wurden Deutsche Hallenmeister 2020. Das zweite SSV-Team in der Besetzung mit Andreas Gdanitz, Andreas Tollkamp und Carolin Methke wurden Fünfte. In den Einzelwertungen triumphierten Christian Mundt (Herren Jagdbogen) von der Templiner Schützengilde sowie Monika Lenz (Damen Ü50 Jagdbogen) von der SSV PCK 90 Schwedt. Christian Mundt schoss mit 551 Ringen sogar einen excellenten neuen deutschen Rekord. Andreas Gdanitz (Jagdbogen/Ü65), Carolin Methke (Damen) und Ronny Steinkraus (Herren), alle SSV PCK 90, wurden jeweils Dritte in ihren Altersklassen. Insgesamt können die Uckermärker so auf eine stolze Bilanz von vier Gold und drei Bronze verweisen.

 

Fotos & Text. Uwe Neugebauer-Wallura

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Sommer, Sonne, Volleyball

Angermünde. Für die Sendereihe MittnMang hat es uns in dieser Woche an den Wolletzsee verschlagen. Hier... [zum Beitrag]

LSB-Spitze verkündet Mitglieder-Wachstum

Potsdam. Der Vereinssport im Land Brandenburg findet immer neue Anhänger. Das ist das Ergebnis der... [zum Beitrag]

Der Boxsport trauert

Schwedt. Der Boxring war sein Metier. Er lieh dem Sport seine Stimme. Horst Tischbiereck ist im Alter von... [zum Beitrag]

10. Master-Volleyball-Turnier

Prenzlau. Ran an die Netze heißt es am Samstag, dem 14. März in Prenzlau. Dann wird das 10.... [zum Beitrag]

Schwedter holen Meistertitel

Blankenfelde/Schwedt. Bei den brandenburgischen Schulmeisterschaften im Bogensport, die in diesem Jahr in... [zum Beitrag]

Neue Trikots von EWE

Strausberg, 2. März 2020. Wie schon in den letzten Jahren unterstützt EWE auch in diesem Jahr wieder... [zum Beitrag]

Pferdesport in Polzow

Polzow. In Polzow (Amt Uecker-Randow-Tal) treffen sich am kommenden Wochenende, dem 7. März, wieder... [zum Beitrag]

29. Frühlingslauf in Neubrandenburg

Neubrandenburg. In der Vier-Tore-Stadt wird es sportlich. Am 14. März wird zum mittlerweile 29.... [zum Beitrag]

Gewichtheben in Schwedt

Schwedt. Es wird wieder ein Kraftakt an den Eisen. Die Sportler vom TSV Blau-Weiß Schwedt zeigen am 14.... [zum Beitrag]