Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Drei Firmentransporter aufgebrochen

Datum: 26.03.2020
Rubrik: Polizei

Seenplatte. Am 25. März wurden bei den Beamten der Polizeiinspektion Neubrandenburg insgesamt drei aufgebrochene Firmentransporter in Neubrandenburg, Neustrelitz und Waren angezeigt. In der Nacht vom 24. zum 25. März stand auf einem Parkplatz in der Kirschenallee in Neubrandenburg ein angegriffener Firmentransporter. Bislang unbekannte Täter haben den weißen VW Crafter gewaltsam aufgebrochen und aus diesem zwei hochwertige Bohrmaschinen der Marke Hilti mit einem Wert von jeweils 2000 Euro entwendet. Der entstandene Gesamtschaden wird auf circa 4500 Euro geschätzt.

Im Zeitraum vom 20. bis zum 25. März wurde ein Firmentransporter im Siedlungsweg in Waren aufgebrochen. Bislang unbekannte Täter haben aus dem grünen Transporter einen Stemmhammer der Marke Makita im Wert von circa 800 Euro entwendet. Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

In der Nacht vom 24. zum 25. März wurde ein Firmentransporter in Neustrelitz gewaltsam aufgebrochen und aus diesem diverses Werkzeug, wie z.B. eine Stichsäge, ein Trennschleifer, ein Bohrhammer und eine Oberfräse entwendet. Der Gesamtwert der entwendeten Werkzeuge wird auf circa 10 000 Euro geschätzt.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensicherung im Einsatz. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Transporteraufbrüchen, möglichen Tatverdächtigen oder dem Verbleib des Diebesgutes geben können, melden sich bitte bei der örtlichen Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

Die Polizei bittet die Nutzer von Firmenfahrzeugen, diese, wenn möglich, auf einen Privatparkplatz, auf einem Innenhof oder auf einem gut beleuchteten Parkplatz abzustellen. Vielleicht gibt es Möglichkeiten, das Heck des Transporters dicht an eine Hauswand zu parken, so dass Unberechtigte gar keine Möglichkeit erhalten, an die Heckklappe zu gelangen. Wenn möglich, sollten hochwertige Werkzeuge nicht über Nacht oder gar übers Wochenende im Fahrzeug belassen werden.

Quelle. Polizeiinspektion Neubrandenburg

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Unbekannte beschmieren Infotafeln in...

Schwedt/Oder. Unbekannte  Täter  haben in Schwedt/Oder in  der  Nacht  vom ... [zum Beitrag]

Diesel in Gartz geklaut

Gartz (Oder). Am Vormittag des 27. März wurden Polizisten in den Hohenreinickendorfer Weg in Gartz... [zum Beitrag]

Mann verursacht Unfall und flüchtet

Schwedt. Ein Zeuge hatte aus seinem Fenster beobachten können, wie am 26. März, kurz vor Mitternacht, der... [zum Beitrag]

Transporter aufgebrochen und...

Neubrandenburg/Rosenow. In der Nacht vom 19.03.2020 zum 20.03.2020 ist es im Stadtgebiet von... [zum Beitrag]

Rehbock läuft bei Damme in Fahrzeug

Grünow. Am 27. März gegen 5.25 Uhr, wurde die Polizei zur L25 gerufen. Kurz vor Damme war ein Rehbock in... [zum Beitrag]

Vermisster 54-jähriger Mann aufgetaucht

MV. Der seit Montagnachmittag als vermisst gemeldete Mann ist wieder aufgetaucht. Das gab die Polizei... [zum Beitrag]

Mopedfahrer bei Unfall auf L272...

Casekow. Am 26. März gegen 8.10 Uhr wurde der Polizei ein Verkehrsunfall gemeldet. Auf der L272 waren... [zum Beitrag]

Garagen in Schwedt aufgebrochen

Schwedt/Oder. In der Nacht zum 26. März brachen Unbekannte mehrere Garagen in einem Komplex an der... [zum Beitrag]

MV-Polizei macht Corona-Kontrollen

Mecklenburg-Vorpommern. Die Kontrolle von zu großen Menschenansammlungen in der Corona-Pandemie hat die... [zum Beitrag]