Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Ab 2. Juni startet unter Vollsperrung Straßensanierung in Pasewalk

Datum: 26.05.2020
Rubrik: Gesellschaft

Pasewalk. Auf Verkehrseinschränkungen müssen sich die Pasewalker ab dem 2. Juni einstellen. Wie das zuständige Straßenbauamt Neustrelitz informiert, beginnt dann der Um- und Ausbau der L 321 in der Ortsdurchfahrt Pasewalk. Mit dem geplanten Ausbau sollen vor allem die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs erhöht werden, heißt es aus dem Amt. Die Gesamtbauzeit wird mit 14 Monaten veranschlagt, wobei der erste Teilabschnitt etwa zum September 2020 fertiggestellt sein soll.

Der Ausbaubereich der L321 befindet sich im Bereich der Ortsdurchfahrt Pasewalk, Torgelower Straße, vom Bahnübergang stadtauswärts bis zum Beginn des Knoten Gemeindewiesenweg. Der grundhafte Ausbau der Fahrbahn erfolgt hinsichtlich der Trasse, der Gradiente und der Ausbaubreite entsprechend den vorhandenen Parametern. Weiterhin erfolgt der regelkonforme Ausbau einer Busbucht. Die gesamte Länge der Baustrecke im Zuge der Landesstraße L 321 beträgt rund 650 Meter.  Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 1.349 T€. Kostenträger der geplanten Baumaßnahme ist das Land Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch das Straßenbauamt Neustrelitz. 

Die Ausführung der Straßenbauarbeiten erfolgt in zwei Teilabschnitten, wobei die Baudurchführung im etwa 200 Meter langen ersten Teilabschnitt, vom Bahnübergang bis über die Straßenanbindung „An den Stadtwerken“ hinaus, unter Vollsperrung und im zweiten Teilabschnitt, ab Straßenanbindung „An den Stadtwerken“ bis zum Beginn des KP Gemeindewiesenweg, unter halbseitiger Sperrung der L 321 erfolgen wird. Jedoch kann auf Grund der beengten Platzverhältnisse nur der Pkw-Verkehr halbseitig am Baufeld vorbeigeführt werden. Generell wird eine weiträumige Umleitung eingerichtet. Begonnen wird mit dem  ersten Teilabschnitt vom Bahnübergang bis über die Anbindung „An den Stadtwerken“ hinaus (etwa 200 Meter), unter Vollsperrung.

Quelle. Straßenbauamt Neustrelitz

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


UM.tv 04.06.2021

Themen: Schwedter Fischer zieht dicke Dinger aus dem Wasser-Magnet hat 350-Kilogramm-Power Stadt... [zum Beitrag]

Neuer Jugendklub für Prenzlau wird...

Prenzlau. Der neue Jugendklub, der in Prenzlau geplant ist, kann starten. Und zwar mit Unterstützung des... [zum Beitrag]

Brandenburger Kabinett will weitere...

Potsdam. Aufgrund der landesweit weiter erfolgreichen Eindämmung der Corona-Pandemie will das... [zum Beitrag]

Gemeindehäuser in Schwedter...

Schwedt. Ab dem 7. Juni 2021 sind die Gemeindehäuser in den Ortsteilen der Stadt Schwedt für die... [zum Beitrag]

14 neue Corona-Fälle in Brandenburg...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24... [zum Beitrag]

UM.tv 11.06.2021

Themen: Angermünder App informiert über Findlingskunst-Steinreicher Weg und viele Informationen für die... [zum Beitrag]

32 neue Corona-Fälle in Brandenburg...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24... [zum Beitrag]

Zahl der aktuell Infizierten und...

In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24 Stunden um... [zum Beitrag]

Sechs Bürgerbudget-Projekte können...

Prenzlau. Im Rahmen des Bürgerbudgets 2020/2021 sind in Prenzlau die Entscheidungen gefallen. Umgesetzt... [zum Beitrag]