Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Mehr als 500 freie Künstler erhalten Zuschuss

Datum: 10.06.2020
Rubrik: Wirtschaft

Potsdam. Rund 500 der etwa 4000 freischaffenden Künstler in Brandenburg haben in der Corona-Zeit finanzielle Unterstützung für ihre Projekte erhalten. Wie das Kulturministerium mitteilte, wurden seit dem 12. Mai, dem Start des Mikrostipendiums, rund 500 Anträge von freischaffenden Künstlern bewilligt und Geld ausgezahlt. "Trotz der schrittweisen Öffnung von Kultur in den kommenden Wochen wird es für viele freiberufliche Kulturschaffende weiterhin schwer sein, Aufträge zu bekommen", so Kulturministerin Manja Schüle (SPD). Daher sei die Antragsfrist bis zum 31. August verlängert worden.

Die eingereichten Projekte zeigten "die beeindruckende Kreativität und unbändige Schaffenskraft unserer Künstler*innen", so Schüle. "Da werden neue Bildzyklen konzipiert, für Romane recherchiert, Musical-Projekte für Kinder erarbeitet, künstlerische Reiseführer für Brandenburg entwickelt, (...)." Insgesamt stellt das Land vier Millionen Euro für die rund 4000 freischaffenden Künstler in Brandenburg bereit.

Einen Antrag auf die einmalige Hilfe in Höhe von 1000 Euro können freischaffende Künstler stellen, die in Brandenburg ihren Hauptwohnsitz haben und Mitglied in der Künstlersozialkasse sind. Im Einzelfall reicht nach Ministeriumsangaben auch der Nachweis der Mitgliedschaft in einem Fach- oder Berufsverband aus. Dem Antrag muss eine Kurzbeschreibung des geplanten Projekts beigefügt werden.

Bereits im April startete das Ministerium sein Unterstützungsprogramm in Höhe von insgesamt 35 Millionen Euro für Kultureinrichtungen, um die Einnahmeausfälle abzufedern.

Quelle. Kulturministerium Brandenburg

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Schnittstelle der Brandenburger...

Schwedt. Seit dem letzten Jahr gibt es eine Anlaufstelle für Interessierte, die sich weiterbilden möchten... [zum Beitrag]

Gute Noten für die Finanzämter in...

Schwerin. Bundesweit konnten Bürgerinnen und Bürger von März 2019 bis Ende Februar 2020 über eine online... [zum Beitrag]

Wieder stärkere Nachfrage nach...

Uckermark. „Nachdem der Arbeitsmarkt in den vergangenen Monaten durch Corona unter Druck geraten ist,... [zum Beitrag]

Neue Perspektiven für den ländlichen...

Prenzlau Der ländliche Raum befindet sich im Wandel. Nachdem die Regionen Barnim, Uckermark, UeckerRandow... [zum Beitrag]

Uckermärkisches Bier

Uckermark. Aufbruchstimmung herrscht in Stegelitz. Das erste Ökobier soll 2020 in der eigenen... [zum Beitrag]

Stadtleben

Schwedt. Bei der WOBAG in Schwedt steht bereits die nächste Strangsanierung in den Startlöchern. In einer... [zum Beitrag]

Uckermark wird in...

Uckermark.  Von einer Kampagne der Deutschen Bahn (DB) profitiert jetzt auch die Uckermark. Die... [zum Beitrag]

Neubrandenburger Linienschiff Rethra...

Neubrandenburg. Das ging schneller als gedacht. Das neu.sw Linienschiff Rethra konnte am Wochenende... [zum Beitrag]

5G-Mobilfunknetz startet in der...

Die Deutsche Telekom hat ihre 5G-Initiative in Deutschland gestartet. Der Landkreis Uckermark sei mit... [zum Beitrag]