Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Falsche Dachdecker betrügen 82-Jährige in Malchow

Datum: 26.06.2020
Rubrik: Polizei

Malchow.  Die Polizei warnt vor falschen Dachdeckern, die in der Region Malchow unterwegs sind. Am 25. Juni gegen 11 Uhr meldete sich eine Malchowerin bei der Polizei und informierte darüber, dass in der Straße Kloster in Malchow betrügerische Dachdecker unterwegs sind und ihre 82-jährige Nachbarin bereits zum Betrugs-Opfer geworden sei. Die Beamten des Polizeireviers Röbel haben sich daraufhin in die Straße Kloster in Malchow begeben, wo Folgendes passiert ist. Am Vormittag des 25. Juni fuhren drei unbekannte männliche Personen, augenscheinlich südländischer Herkunft, mit einem Transporter der Marke Fiat Ducato in grau mit polnischem Kennzeichen zunächst wahllos in der Straße Kloster in Malchow umher. Dann entschieden sie sich wohl für das Haus der 82-Jährigen. Den drei Tätern ist es anschließend gelungen, die Geschädigte von der Erneuerung ihrer Dachrinnen zu überzeugen. Man vereinbarte einen Preis von 170 Euro. Die Täter begannen daraufhin mit der Arbeit, forderten aber nach Abschluss nicht 170 Euro, sondern 2500 Euro. Die Geschädigte zahlte nach einem Streitgespräch, in welchem sie eingeschüchtert wurde, letztlich die geforderte Summe. Anschließend flüchteten die Täter mit dem besagten Fahrzeug in unbekannte Richtung. Umgehende Fahndungsmaßnahmen blieben bislang erfolglos.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen die nähere Angaben zu den Tätern machen könne, bzw. denen das Fahrzeug, ein Fiat Ducato in grau, aufgefallen ist, melden sich bitte bei der Polizei in Röbel unter der Telefonnummer 039931 - 848 0.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut vor dieser Betrugsmasche. "Seien Sie skeptisch, wenn Ihnen Handwerker unangekündigt Angebote an der Haustür, insbesondere Dacharbeiten oder die Reinigung von Pflastersteinen, machen. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und prüfen Sie Angebote immer sorgfältig. Unterschreiben Sie nicht vorschnell und lassen die Handwerker nicht sofort mit der Arbeit beginnen. Nehmen Sie unbedingt Abstand von mündlichen Vereinbarungen. Die Betrüger haben es sich zu eigen gemacht, den Preis vorab zu verhandeln. Im Nachhinein wird meistens darüber gestritten, dass die Geschädigten die Vereinbarungen falsch verstanden haben und es wird ein weitaus höherer Preis gefordert. Da es sich in den meisten Fällen um reisende Tätergruppen handelt, möchten wir auch Campingplatzbetreiber oder Besitzer von Pensionen bitten, sich gegebenenfalls bei uns zu melden. Oftmals halten sich die Täter in der Region auf Campingplätzen oder Pensionen auf, bevor sie weiterreisen", ist in einem Schreiben der Polizei zu lesen. Hinweise dazu nimmt jede Polizeidienststelle oder die Internetwache über www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle. Polizeiinspektion Neubrandenburg, Foto: Fotolia

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Polizei in MV bietet wieder...

Mecklenburgische Seenplatte. Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie viele Fahrradcodierungen im Landkreis... [zum Beitrag]

Geisterfahrer stirbt bei Unfall bei...

Warnitz. Ein schwerer Unfall auf der BAB 11/Warnitz forderte ein Todesopfer und mehrere Verletzte. ... [zum Beitrag]

Weniger Diebstähle auf Baustellen in MV

Schwerin. Wenn auf Baustellen Maschinen oder Werkzeuge gestohlen werden, ist das mehr als ärgerlich. Im... [zum Beitrag]

Autofahrerin fährt in Schwedt...

Schwedt/Oder. In Schwedt sind eine Radfahrerin und eine Autofahrerin zusammen gestoßen. Bei dem Unfall am... [zum Beitrag]

18-Jähriger in Schwedt mit Drogen...

Schwedt/Oder. Weil zu seinen Füßen in Alufolie verpackte Drogen lagen, hat ein 18-Jähriger jetzt... [zum Beitrag]

42-jähriger Italiener muss nach...

Groß Nemerow. Nachdem ein 42-jähriger Mann in Groß Nemerow Polizisten bedroht und angegriffen hatte,... [zum Beitrag]

Abgetrennter Arm des verunfallten...

Klein Nemerow. Der Arm des Schwimmers, der bei einem tragischen Sportbootunfall am 25. Juni abgetrennt... [zum Beitrag]

17-jähriger Syrer schlägt...

Waren. In der Nacht zum 29. Juni ist es in der Strandstraße in Waren zu einem Angriff auf Rettungskräfte... [zum Beitrag]

Betrunkener 39-Jähriger will in...

Neubrandenburg. Weil ihr betrunkener Bruder den Plan äußerte, mit einem Samurai-Schwert auf die Straße zu... [zum Beitrag]