Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Musikalischer Segen erklingt in St. Georgen in Waren

Datum: 09.07.2020
Rubrik: Kultur

Waren. Die Warener und ihre Gäste dürfen sich auf eine weitere Veranstaltung aus der Reihe „Musikalischer Segen“ in St. Georgen Waren (Müritz) freuen. Dieses Mal ist das Duo Anne von Hoff - Violine - und Johanna Vogler - Blockflöte - erleben. Das Konzert am Donnerstag, dem 9. Juli beginnt um 19.30 Uhr in St. Georgen, informiert Christiane Drese von der Ev.-luth. Georgengemeinde Waren (Müritz).

Die beiden Musikerinnen sind in der Alten Musik zu Hause und in renommierten Ensembles wie der Lautten Compagney Berlin und der Akademie für Alte Musik Berlin unterwegs. Anne von Hoff ist Gründerin von Musica Baltica Rostock und pflegt auch da mit Johanna Vogler das historisch informierte Spiel. Im In- und Ausland nahmen sie an Opernproduktionen, CD- und Radioaufnahmen teil.

In die besondere Akustik von St. Georgen bringen Anne von Hoff und Johanna Vogler Musik von Georg Philipp Telemann. Pastor Werner Prieß spricht das geistliche Wort.

Der „Musikalische Segen“ ist das „Corona-Kurzformat“ der traditionellen Sommerkonzerte von circa 45 Minuten Dauer und freiem Eintritt. Er wird zu den Outdoor-Sitzplätzen vor dem Süd-Portal übertragen. Der „Musikalische Segen“ an den weiteren Donnerstagen wird gestaltet von Gunnar O’Neill - Irish-Folk (16. Juli, 18 und 19.30 Uhr, St. Marien, Eintritt: 10 €, 7 €), dem Streichquartett um den Neubrandenburger Philharmoniker Mathias Beyer (23. Juli, 19.30 Uhr, St. Georgen), von Anne von Hoff – Violine und Christiane Drese – Orgel (30. Juli, 19.30 Uhr, St. Georgen), dem Ehepaar Lenz - Orgel für 4 Hände (6. August, 17.00 und 19.30 Uhr, St. Marien), von Katharina Schumann - Blockflöten und Christiane Drese – Orgel (13. August, 19.30 Uhr, St. Georgen), dem Streichquartett um die Neubrandenburger Philharmonikerin Carla Prestin-Koch (20. August, 19.30 Uhr, St. Marien, Eintritt: 10 €, 7 €) und Pavel Cerny - Orgel (27. August, 19.30 Uhr, St. Georgen).

Die Erfahrung der Eröffnungsveranstaltung habe übrigens gezeigt, dass auch unter den gegenwärtig geltenden Abstandsregelungen genügend Platz für Besucherinnen und Besucher in St. Georgen ist, unterstreicht Christiane Drese.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Buch von Ruth Werner 20 Jahre nach...

Carwitz. Kommunistin, Spionin, Schriftstellerin – das war Ruth Werner, die als Ursula Maria Kuczynski 1907... [zum Beitrag]

Kunstverein in Templin lädt ein

Templin. Der Kunstverein Templin lädt zur Midissage. Die Veranstaltung findet am 18. Juli um 15 Uhr in der... [zum Beitrag]

Open-Air-Kino geht weiter

Schwedt. Der Startschuss für die Kinosaison ist bereits gefallen – jetzt gehen die Vorstellungen unter... [zum Beitrag]

Landschaftspleinair in Schwedt eröffnet

Schwedt. Die Künstler sind angereist und haben jede Menge Kreativität im Gepäck. Nun kann es losgehen. Am... [zum Beitrag]

Klezmer-Musik erklingt bei "Steg in...

Feldberg. In der Konzertreihe "Steg in Flammen" erklingt am Donnerstag, 9. Juli, von 19.30 bis 21.30 Uhr,... [zum Beitrag]

Ausstellung zu Albert Schweitzer in...

Angermünde. In der Franziskaner-Klosterkirche in Angermünde gibt es eine neue Ausstellung zu sehen. In ihr... [zum Beitrag]

Berühmte Melodien erklingen auf dem...

Wilsickow. Berühmte Film-und Musicalmelodien erklingen am 25. Juli um 15 Uhr auf dem Gutshof Wilsickow.... [zum Beitrag]

Benefizkonzert der Polizei wird erst...

Neubrandenburg. Dieses Jahr sollte es etwas ganz Besonderes werden - das 25. Benefizkonzert des... [zum Beitrag]

Bunt, Bunter, HOLI

Neubrandenburg. Gute Stimmung, elektronische Musik und eine Farbexplosion nach der anderen. Die... [zum Beitrag]