Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Am 13. September öffnen auch einige selten genutzte Kirchen

Datum: 11.09.2020
Rubrik: Kultur

Uckermark. Am Sonntag, dem 13. September werden zum Tag des offenen Denkmals unter dem Motto "Gottesdienst nicht immer - aber überall" häufig und selten genutzte Kirchen wieder für die Allgmeinheit geöffnet oder auch in einem selbstproduzierten Video zu sehen sein. Im Pfarrbereich Angermünde wird das Format mit fünf Lektorinnen und Lektoren, drei Prädikanten und zwei Pfarrern in elf Kirchen vorwiegend "klassisch" umgesetz. In St. Marien, Dobberzin, Neukünkendorf, Bruchhagen, Gellmersdorf, ist um 9.30 Uhr, Steinhöfel und Grünow um 10 Uhr, Günterberg 10.15 Uhr, Greiffenberg und Steinhöfel um 14 ein Kurzgottesdienst/Lesepredigt im Rahmen der Besichtigungen zu hören. In Welsow wird um 14 Uhr ein Orgelkonzert mit Dagmar Budnick stattfinden, wo auch ein Kaffee-Stehbankett geplant ist.

In den Pfarrbereichen Schwedt und Prenzlau steht nach den guten Erfahrungen mit Onlinegottesdiensten in der Corona-Pause ein Video-Gottesdienst im Mittelpunkt, in dem auch Beiträge aus zerfallenen, vergessenen und gegenwärtig oder demnächst nicht mehr genutzten Kirchen zu sehen sind. Das Video wird in den Kirchen St. Nikolai, St. Jacobi und St. Sabinen gezeigt und ist schon vorab auf der Internetseite kirche-uckermark.de zu sehen. Außerhalb von der Stadt Prenzlau finden zusätzlich Offline-Gottesdienste in Blindow, Dauer, Güstow, Nieden, Bietikow und Bertikow statt. Im Sprengel Schwedt sind außer St. Katharinen die Kirchen in Criewen, Felchow, Berkholz, Kummerow und Vierraden mit Kirchenführungen und Videovorführungen dabei.

Im Pfarrbereich Schönfeld ist am 13. September wegen einer Frauenfreizeit in Gnewikow kein Gottesdienst geplant. Das Format "Gottesdienst nicht immer, aber überall" wird deshalb eine Woche nach dem Tag des offenen Denkmals am 20. September in den Orten Baumgarten, Carmzow, Cremzow, Göritz, Kleptow, Malchow, Schenkenberg, Schönfeld und Tornow nachgeholt.

Quelle. Kirchenkreis Uckermark/Foto: K. Horstmann

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


„Zwei Herzen an der Leine“ - Witt...

Neubrandenburg. Der Förderverein der Regionalbibliothek lädt am 24. Oktober 2020 um 19.30 Uhr zu einer... [zum Beitrag]

Podcast stellt Ausflugsziele in...

Mecklenburgische Seenplatte. Rein in die Bahn und raus ins Abenteuer: Mit dieser Idee schickt DB Regio... [zum Beitrag]

Spielend den Plan retten

Waren. Bioökonomie gibt es im Müritzeum beim Educational Escape Game „BioEconomyNow!“ vom 16.... [zum Beitrag]

Denkmal wird lebendig

Templin. Viele Türen, die sonst verschlossen sind, waren zum Tag des offenen Denkmals für interessierte... [zum Beitrag]

Mittwochs-im-Müritzeum startet wieder

Waren. Naturkunst und/oder Pilz? Das ist der Vortrag, mit dem die Reihe MiM (Mittwochs im Müritzeum)... [zum Beitrag]

Gedichte im Fokus

Schwedt/Angermünde. Derzeit sind wieder Nachwuchs-Filmemacher in den Städten der Uckermark unterwegs. Die... [zum Beitrag]

Letzter Ausstellungstag der...

Schwedt. Menschen, die Kunst mögen, sollten sich diesen Termin merken. Der 20. September wird der letzte... [zum Beitrag]

Kunsthandwerkermarkt in Thomsdorf zu...

Thomsdorf. Am 27. September findet von 11 bis 18 Uhr der letzte Kunsthandwerkermarkt auf dem Hofgelände... [zum Beitrag]

Die Offene Bühne Templin hat wieder...

Templin. Am 26. September um 20 Uhr heißt es wieder "Herzlich Willkommen zur 15. Offenen Bühne in... [zum Beitrag]