Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

neu.sw gewährt Umsatzsteuersenkung für das gesamte Jahr

Datum: 13.09.2020
Rubrik: Wirtschaft

Neubrandenburg. Gute Nachrichten für mehr als 50 000 Kundinnen und Kunden von neu.sw! Sie profitieren in größerem Umfang von der Umsatzsteuersenkung als zunächst angekündigt. Statt für ein halbes Jahr kann die niedrigere Umsatzsteuer in ihren Fällen für das gesamte Jahr 2020 berechnet werden. Die Maßnahme aus dem Corona-Konjunkturpaket der Bundesregierung gilt zwar von Juli bis Dezember 2020, also für das zweite Halbjahr. Für neu.sw Kundinnen und Kunden, die eine Jahresverbrauchsabrechnung erhalten, trifft aber eine Besonderheit zu. „Möglich macht das der Sonderfall, dass es sich bei der Lieferung von Strom, Gas, Wärme und Trinkwasser um so genannte Dauerleistungen handelt. Das sind Leistungen, die über einen längeren Zeitraum erbracht und erst mit Ablauf des jeweiligen Ablesezeitraums abgerechnet werden“, erklärt neu.sw Prokurist und Verkaufsleiter Sören Schmidt.

„Die meisten unserer Kunden erhalten die Abrechnung am Jahresende. Die Ablesungen erfolgen im Dezember 2020. Deshalb gilt der dann gültige Steuersatz für das gesamte Jahr. Das sind also in diesem Dezember 16 Prozent statt der üblichen 19 Prozent bzw. für Trinkwasser 5 statt 7 Prozent“, sagt Sören Schmidt. neu.sw hatte zum Start der befristeten Umsatzsteuersenkung am 1. Juli 2020 zunächst geplant, den Verbrauch der einzelnen Medien wie Strom, Gas, Wärme und Trinkwasser nach der Ablesung der Zählerstände im Dezember für das zweite Halbjahr 2020 hochzurechnen. Dieser Schritt entfällt nun.

Quelle. Neubrandenburger Stadtwerke GmbH/Foto: Nordkurier-Archiv
 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Regionales Traumazentrum erneut...

Schwedt. Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Asklepios Klinikum Uckermark ist erneut als... [zum Beitrag]

Uckermärkische Unternehmen holen...

Uckermark. Eine gute Idee hat ihren Entwicklern jetzt die verdienten Lorbeeren eingebracht. Die „Ucker-Ei... [zum Beitrag]

„Wir machen AUF_merksam“

Prenzlau. Existenzbedrohend sei die Situation so der einhellige Tenor der Prenzlauer Einzelhändler. Darum... [zum Beitrag]

Arbeiten an der B 198 in Prenzlau...

Prenzlau.  2,9 Millionen Euro wird der Spaß insgesamt wohl kosten. Dafür sehen die 360 Meter der... [zum Beitrag]

Der Hüter der Narva-Lichterkette

Angermünde. Schon als Kind war Thorsten Voß von allem fasziniert, was leuchtete und irgendwie mit Strom zu... [zum Beitrag]

IHK Ostbrandenburg stattet 2265...

Frankfurt (Oder). Die IHK Ostbrandenburg stattet 2265 Auszubildende mit der AzubiCard aus. „Ich bin ein... [zum Beitrag]

Prenzlauer Händler machen auf...

Prenzlau. Existenzbedrohend sei die Situation so der einhellige Tenor der Prenzlauer Einzelhändler. Darum... [zum Beitrag]