Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Zwei Kandidaten müssen in Waren in die Stichwahl

Datum: 14.09.2020
Rubrik: Politik

Waren. In Waren konnte keiner der Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters die Wahl eindeutig für sich entscheiden. Am 27. September müssen die Warener darum erneut ihr Kreuz machen. Amtsinhaber Norbert Möller verfehlte die absolute Mehrheit deutlich. Er bekam 3096 Stimmen, was 38,5 Prozent bedeutet. Mit 2274 Stimmen liegt Toralf Schnur nur 200 Stimmen vor Christian Holz, der 2050 Stimmen bekam und damit aus dem Rennen ist. Die Wahlbeteiligung lag bei 45 Prozent und damit doch niedriger als angenommen. Insgesamt konnten 18 300 Bürger in 16 Wahllokalen ihr Kreuzchen setzen. Zudem gab es vier Briefwahllokale.

Quelle. I. Nehls

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Bürgermeisterwahl in Waren

Waren (Müritz). Am 13.  September wird sich zeigen, ob die SPD nach 26 Jahren den Chefsessel im Warener... [zum Beitrag]

Kein Ergebnis in Waren

Waren (Müritz). Bei der Bürgermeisterwahl in Waren an der Müritz kommt es zur Stichwahl. Am 27. September... [zum Beitrag]

Bundesweiter Warntag findet am 10....

Uckermark. Am Donnerstag, 10. September 2020, findet erstmals ein bundesweiter Warntag statt. Es werden... [zum Beitrag]

Alle Schulen in MV erhalten...

Neubrandenburg. Das Sofortprogramm für mobile Endgeräte für bedürftige Schülerinnen und Schüler in... [zum Beitrag]

Fünf Kandidaten im Rennen

Waren (Müritz). Am 13. September wird in Waren an der Müritz über das Amt des Bürgermeisters entschieden.... [zum Beitrag]

MV-Innenminister veröffentlicht...

Schwerin. Das Ministerium für Inneres und Europa M-V veröffentlicht zum ersten Mal eine Statistik über... [zum Beitrag]

MV-Innenminister Lorenz Caffier ist...

Schwerin. Innenminister Lorenz Caffier unterstützt den Koalitionsbeschluss der Bundesregierung zur... [zum Beitrag]

Krisenberatungsteam: Ministerin...

Potsdam. Seit Beginn der Corona-Pandemie in Brandenburg gab es immer wieder lokale Infektionsgeschehen in... [zum Beitrag]

Kabinett beschließt Änderung des...

Schwerin. In Mecklenburg-Vorpommern soll die individuelle Regelstudienzeit um ein Semester verlängert... [zum Beitrag]