Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Brandenburg rettet Lebensmittel – Auftakt zu deutschlandweiter Aktionswoche

Datum: 15.09.2020
Rubrik: Politik

Potsdam. Es geht um mehr Wertschätzung für das, was auf den Teller kommt: vom 22. bis 29. September findet erstmals die bundesweite Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel“ statt. Das Land Brandenburg beteiligt sich daran und würdigt Projekte und Aktionen, die mit gutem Beispiel vorangehen. „Die Vereinten Nationen haben das Ziel gesetzt, bis 2030 die weltweite Nahrungsmittelverschwendung pro Kopf zu halbieren. Das ist eine wichtige, aber auch große Aufgabe, der wir uns verpflichtet fühlen. Gern unterstützen wir darum die Aktionswoche gegen Lebensmittelverschwendung“, so Verbraucherschutzministerin Ursula Nonnemacher.

Jahr für Jahr landen nach Auskunft des Thünen-Instituts deutschlandweit knapp zwölf Millionen Tonnen an Lebensmitteln im Müll. Über die Hälfte davon stammt aus privaten Haushalten. Statistisch entspricht das rund 75 Kilo weggeworfener Lebensmittel pro Kopf im Jahr. „Diese Zahl ist erschreckend, sie zeigt aber auch, jede und jeder kann dazu beitragen, Lebensmittelverschwendung zu vermeiden: durch bewusstes Einkaufen, richtige Lagerung oder sinnvolle Verwertung. Besonders am Herzen liegt mir das Thema Bildung, denn Wertschätzung für Lebensmittel beginnt bei den ganz Kleinen. Ich freue mich, dass wir in der Aktionswoche tolle Projekte vorstellen können, die zeigen, mit wie viel Fantasie und auch Spaß Brandenburg bereits Lebensmittel rettet“, so Ministerin Nonnemacher.

Quelle. Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg/Foto: A. Burgi

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Innenminister gewährt Landkreis...

Schwerin. Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat einen Bewilligungsbescheid über eine... [zum Beitrag]

Hilfen für Opfer von Leid und...

Potsdam. Menschen, die als Minderjährige in der Bundesrepublik bis 1975 und in der DDR bis 1990 in... [zum Beitrag]

MV-Innenminister geht gegen...

Schwerin. Damit Ordnungsbehörden und Polizei in Mecklenburg-Vorpommern gegen das Zeigen von Reichs- und... [zum Beitrag]

MV startet Modellprojekt für Kinder...

Schwerin. Kinder aus psychisch und/oder suchtbelasteten Familien erfahren durch die psychische Erkrankung... [zum Beitrag]

MV-Minister will Arbeitsfähigkeit,...

Schwerin. Die Bundesregierung hat Polen als Corona-Risikogebiete eingestuft. „Unser Ziel ist es, die... [zum Beitrag]

Caffier tritt zurück

Schwerin. Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier tritt zurück. Grund dafür sei der Kauf... [zum Beitrag]

MV-Ministerpräsidentin: 9. November...

Schwerin. „Der 9. Novembertag ist ein wahrhafter Schicksalstag für die Deutschen. Die Öffnung der Mauer... [zum Beitrag]

Start des Förderprogramms des Bundes...

Prenzlau. Über die Bundesförderung für die Corona-gerechte Um- und Aufrüstung von raumlufttechnischen... [zum Beitrag]

Befragungszeitraum für Sonderstudie...

Potsdam. Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf Ihre Zukunftserwartungen, Werte und Einstellungen aus? Wie... [zum Beitrag]