Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Stellen für das Referendariat an Schulen ausgeschrieben

Datum: 30.09.2020
Rubrik: Wirtschaft

Schwerin. Mecklenburg-Vorpommern stellt zum 1. Februar 2021 weitere Referendarinnen und Referendare für ein Lehramt ein. Die freien Stellen sind im Karriereportal für den Schuldienst unter www.Lehrer-in-MV.de ausgeschrieben. An den staatlichen allgemein bildenden und beruflichen Schulen stehen neben den landesweiten Stellen 152 schulbezogene Stellen zur Verfügung. Lehramtsabsolventinnen und Lehramtsabsolventen auch aus anderen Bundesländern können sich noch bewerben. Bewerbungsschluss ist Donnerstag, 15. Oktober 2020. Das Referendariat dauert 18 Monate.

„Referendarinnen und Referendare werden an unseren Schulen von erfahrenen Mentorinnen und Mentoren unterstützt und können wichtige Praxiserfahrungen sammeln“, sagte Bildungsministerin Bettina Martin. „Alle Bewerberinnen und Bewerber, die die Voraussetzungen erfüllen, erhalten auch einen Platz für ein Referendariat. Ich freue mich über alle Lehramtsabsolventinnen und Lehramtsabsolventen, die sich für eine Schule in Mecklenburg-Vorpommern entscheiden“, sagte Martin. Die angehenden Lehrerinnen und Lehrer hätten beste Aussichten.

Bewerberinnen und Bewerber, die ihre Zeugnisse über die Erste Staatsprüfung bis zum 15. Oktober 2020 noch nicht erhalten haben, können berücksichtigt werden, wenn sie ihre Zeugnisse bis zum 13. Januar 2021 einreichen. Diese Nachreichfrist gilt für alle Lehrämter, auch für das Lehramt an Gymnasien. „An unseren Schulen ist nach Abschluss des Referendariats ein nahtloser Berufseinstieg möglich. Die Karrierechancen sind sehr gut, weil wir einen großen Lehrkräftebedarf haben“, betonte die Bildungsministerin.

Mit diesem Schuljahr hat das Land die Anwärtergrundbeträge von Referendarinnen und Referendaren für das Lehramt an Grundschulen auf dasselbe Niveau gehoben, wie die der Referendarinnen und Referendare für die Lehrämter an Regionalen Schulen und für Sonderpädagogik. Hintergrund ist die Höhergruppierung der Grundschullehrkräfte über das 200-Millionen-Euro-Schulpaket. Seit dem Schuljahr 2020/2021 erhalten Grundschullehrerinnen und -lehrer in Mecklenburg-Vorpommern die A 13 bzw. E 13. Sie verdienen damit genauso viel Geld wie ihre Kolleginnen und Kolleginnen an anderen Schularten.

Wer sein Lehramtsstudium noch nicht abgeschlossen hat, kann sich für den nächsten Durchgang bewerben und muss darauf nicht lange warten. Mecklenburg-Vorpommern stellt im Gegensatz zu anderen Bundesländern viermal im Jahr Referendarinnen und Referendare an den Schulen ein. Einstellungstermine sind der 1. August, 1. Oktober, 1. Februar und 1. April eines jeden Jahres.

Quelle. Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur/Foto: Nordkurier-Archiv

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


MV-Minister kritisiert Preisverfall...

Schwerin. Landwirte haben in Mecklenburg-Vorpommern mehrere Protestaktionen angekündigt. Damit wollen sie... [zum Beitrag]

IHK Ostbrandenburg präsentiert...

Frankfurt (Oder). Die Geschäftslage der Ostbrandenburger Unternehmen im IHK-Bezirk hat sich seit dem... [zum Beitrag]

Über 300 neue Stellen für Lehrkräfte...

Schwerin. 302 neue Stellen für Lehrerinnen und Lehrer an den staatlichen allgemein bildenden und... [zum Beitrag]

IHK ehrt jahrgangsbeste...

Neubrandenburg. Sie haben Brauer und Mälzer, Verfahrensmechanik für Beschichtungstechnik, Pharmakant oder... [zum Beitrag]

Messe erleichtert Start ins Berufsleben

Prenzlau. Zahlreiche interessierte Schüler waren bei der diesjährigen vocatium in Prenzlau zu Gast. Bei... [zum Beitrag]

Sonntagsfahrverbot für Lkw in M-V...

Schwerin. Ab sofort bis zum 18. Januar 2021 ist das Fahrverbot für LKW in Mecklenburg-Vorpommern erneut... [zum Beitrag]

Lehrgang Industriemeister Metall...

Eberswalde. Wie das IHK-Bildungszentrum Eberswalde informiert, startet ab dem 7. Dezember 2020 der... [zum Beitrag]

Fischer mit Existenzängsten

Angermünde. Das Abfischen an den Blumberger Teichen bei Angermünde ist eine Traditionsveranstaltung mit... [zum Beitrag]

MV-Ministerin will...

Schwerin. Sozialministerin Stefanie Drese hat die praxisorientierte  Ausbildung für Erzieherinnen und... [zum Beitrag]