Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Prenzlauer Kloster lädt zu Literatur mit Schauspielerin Inga Bruderek

Datum: 07.10.2020
Rubrik: Kultur

Prenzlau. Zur beliebten Reihe „Literatur im Kloster“ wird am Donnerstag, 22. Oktober, um 19.30 Uhr, in den Kleinkunstsaal des Prenzlauer Dominikanerklosters eingeladen. Zu Gast ist die Schauspielerin Inga Bruderek. Sie liest aus dem Buch „Sei gegrüßt und lebe - eine Freundschaft in Briefen · Brigitte Reimann und Christa Wolf“. Christa Wolf und Brigitte Reimann lernten sich auf einer Reise des Schriftstellerverbandes nach Moskau 1963 kennen. Dies war der Beginn einer Freundschaft zweier eigenwilliger, engagierter, kreativer Frauen. In einer Zeit, in der man nicht offen sprechen und schreiben konnte, vertrauten sie sich einander in ihren Briefen an. Sie machten sich Mut, den eigenen Weg zu verfolgen und Konflikte durchzustehen. Für beide waren es schwierige Jahre, bedrängt durch politische Konflikte und schwere Krankheiten. Ihre Briefe entfalten ein authentisches Portrait des Alltags in der DDR der 60er und 70er Jahre - voller Schwierigkeiten, Hoffnungen und Illusionen. Eine "Ankunft im Alltag" zweier großer Schriftstellerinnen.

Inga Bruderek wurde in Karlsburg geboren. Sie studierte von 2000-2004 Schauspiel in Berlin. Noch als Studentin wurde sie in der Jubiläumsproduktion „Purgatorium“ am Berliner Ensemble unter der Regie von Andrei Woron besetzt. Danach führte sie ihr Weg an diverse Bühnen im In- und Ausland, wie z. B. Theater an der Parkaue, Hebbel am Ufer, Komödie Kassel, Steirischer Herbst, Neues Theater Zeitz u.a. Sie gastierte mit am Deutschen Theater oder auch an der Schaubühne Lindenfels in Leipzig. Einem breiten Publikum ist sie durch den Debutfilm von Sheri Hagen „Auf den zweiten Blick“ (D, 2012) und die Serie „Babylon Berlin“ bekannt. Wenn sie nicht auf der Bühne steht, arbeitet sie auch als Synchronsprecherin. Ihr Lebensmittelpunkt ist Berlin, wo sie als freischaffende Künstlerin lebt und arbeitet.

Tickets: KlosterCafé im Dominikanerkloster, Tel. 0 39 84/ 75 280 sowie in der Stadtinformation, Tel. 03984 / 75 163 oder www.reservix.de.

Quelle. dpr,Dominikanerkloster Prenzlau

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Benefizkonzert in Angermünde ist...

Angermünde. Das Preußische Kammerorchester Prenzlau und sequere vocem - das vocalensemble laden am 8.... [zum Beitrag]

Benefizkonzert in Angermünde ist...

Angermünde. Am 10. November findet in der Marienkirche Angermünde ein Benefizkonzert  zugunsten des... [zum Beitrag]

Multivisionsshow über Vietnam ist in...

Waren. Zur Multivisionsshow "Vietnam - Abenteuer im Land der Drachen" mit Olaf Schubert wird am 22.... [zum Beitrag]

Ein Haus mit Geschichte

Angermünde. Es ist ein Bauprojekt, das mehr Zeit in Anspruch genommen hat, als ursprünglich geplant. Doch... [zum Beitrag]

KRIEGSKINDER. Verlorene Heimat. Neue...

Schwedt. Nach dem Zweiten Weltkrieg lag alles in Schutt und Asche. Auch Schwedt stand vor einem... [zum Beitrag]

Uckermärkische Bühnen Schwedt feiern...

Schwedt. Ein 30. Geburtstag ist immer ein ganz besonderer. Und das auch oder gerade, wenn es sich bei dem... [zum Beitrag]

Lesung mit Thilo Sarrazin in Waren...

Waren. Für die Lesung mit Thilo Sarrazin in Waren gibt es einen neuen Termin: den 9. September 2021.... [zum Beitrag]

Fotoclub Uckermark stellt in Schwedt aus

Schwedt. „Anders gesehen“ - so lautet der Titel der neuen Ausstellung des Fotoclub Uckermark. Die Arbeiten... [zum Beitrag]

Großer Fischzug an den Blumberger...

Angermünde. Am 24. Oktober werden wieder die dicken Fische an Land gezogen. Zum traditionellen Fischzug an... [zum Beitrag]