Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Jetzt für Ausbildung zum Straßenwärter bewerben

Datum: 17.10.2020
Rubrik: Gesellschaft

Schwerin. Die Straßenbauverwaltung des Landes Mecklenburg-Vorpommern bildet erneut Straßenwärter aus. Zum Ausbildungsbeginn am 1. September 2021 stehen 17 Ausbildungsplätze zur Verfügung. Bewerbungsfrist ist der 31. Dezember dieses Jahres. „Die Straßenwärter sind das Lebenselixier unserer rund 7200 Kilometer Landes- und Bundesstraßen sowie Autobahnen im Land. Sie sorgen dafür, dass unsere Straßen rund um die Uhr und zu jeder Jahreszeit sicher befahrbar sind – egal ob es um die Beseitigung von Wildwuchs am Straßenrand, Schnee, Eis oder Schlaglöchern geht, um die Beseitigung von Hindernissen auf der Straße oder die Sicherung von Unfallstellen. Ohne unsere Straßenwärter würde der Verkehr auf unseren Straßen zum Erliegen kommen“, beschreibt Verkehrsminister Christian Pegel ihre Arbeit und wirbt: „Bewerben Sie sich für eine Ausbildung zum Straßenwärter in Mecklenburg-Vorpommern, für einen verantwortungsvollen, vielseitigen Beruf mit Perspektive.“

In den 24 Straßen- und sieben Autobahnmeistereien des Landes kümmern sich 750 Straßenwärterinnen und Straßenwärter um die Verkehrsachsen in M-V. Schwerpunkte der dreijährigen Ausbildung zum Straßenwärter sind unter anderem das Bedienen und Warten von schwerer und leichterer Technik – Fahrzeuge, Maschinen, Werkzeuge und Geräte, die Reparatur- und Instandsetzung an Straßen und Brücken, das Sichern von Arbeits- und Unfallstellen sowie die Pflege von Grünflächen und Gehölzen. Praktische Arbeiten im Stein-, Beton- und Holzbau, das Vermessen von Gelände und Bauteilen, das Lesen von Zeichnungen und das Anfertigen von Skizzen. Voraussetzung für die Ausbildung ist die mittlere Reife.

Die betriebliche Ausbildung erfolgt in der zentralen Straßen- und Ausbildungsmeisterei Teterow, die berufspraktische Ausbildung bei einem überbetrieblichen Ausbildungsträger sowie an der Beruflichen Schule des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte in Neustrelitz. Im späteren Ausbildungsverlauf werden zudem Praxisabschnitte in Straßenmeistereien absolviert. In diesem Jahr haben elf Auszubildende und zwei Umschüler erfolgreich die Prüfung zum Straßenwärter abgelegt. Alle wurden in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis beim Land M-V übernommen.

Informationen rund um die Ausbildung: karriere-in-mv.de/ausbildungsplatz/72-strassenwaerterin-bzw-strassenwaerter-w-m-de.

Quelle. Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung/Foto: T. Bengelsdorf

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Messebesuch mit Maske

Prenzlau. Die Ausbildungsmesse „vocatium“ hat seit vielen Jahren Tradition in Prenzlau. Schüler, die auf... [zum Beitrag]

422 neue Corona-Fälle in Brandenburg...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24... [zum Beitrag]

Geänderter Schulweg für Erst- und...

Prenzlau In der kommenden Woche beginnen die Bauarbeiten für das „Schützen Quartier“. Zur Verlegung der... [zum Beitrag]

Edles Geflügel präsentiert sich in...

Prenzlau. Stolzes Hahnenkrähen empfing die Besucher der Uckermärkischen Junggeflügelschau in Prenzlau. 609... [zum Beitrag]

Einschränkungen im Neubrandenburger...

Neubrandenburg. Auf Grund von Bauarbeiten kommt es am 30. und 31. Oktober noch einmal zu Einschränkungen... [zum Beitrag]

Residenz für´s Alter

Pasewalk. Vor zwei Jahren kam alles ins Rollen, mit der Idee aus einem ehemaligen Hotel eine... [zum Beitrag]

„Templiner Brotkorb“ bleibt vier...

Templin. Auch der „Templiner Brotkorb“ in der Heinestraße wird geschlossen. Wegen der aktuellen... [zum Beitrag]

Das Joachimsthalsche Gymnasium...

Templin. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) kann die Sanierung einer Dachkonstruktion des... [zum Beitrag]

238 neue Corona-Fälle in Brandenburg...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24... [zum Beitrag]