Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

IHK ehrt jahrgangsbeste Auszubildende und einen Bundesbesten

Datum: 04.11.2020
Rubrik: Wirtschaft

Neubrandenburg. Sie haben Brauer und Mälzer, Verfahrensmechanik für Beschichtungstechnik, Pharmakant oder Berufskraftfahrer gelernt und gehören jetzt zu den Besten der Besten Auszubildenden des Jahres 2020 in den Landkreisen VorpommernGreifswald und Mecklenburgische Seenplatte. Es sind 41 Jugendliche, die diese Würdigung von der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern erhalten.

Wie auch schon im vergangenen Jahr kommt aus der IHKRegion wieder ein „Bundesbester Auszubildender“. Linus Max Hoffmann hat bei den Stadtwerken Greifswald die Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik absolviert. „Die Ausbildung fiel mir nicht ganz so schwer, ich hatte zuvor meinen Bachelorabschluss für Geologie gemacht“, sagt der 31-Jährige, der jetzt über ein weiteres Studium in der Wasserwirtschaft nachdenkt. Insgesamt kommen die 41 Jahrgangsbesten aus 34 Ausbildungsbetrieben.

„Sie alle haben mit ihrem Berufsabschluss eine großartige Leistung vollbracht, insbesondere vor dem Hintergrund, dass Sie Nerven bewahren mussten. Die Corona-Pandemie hat doch so einige Termine durcheinandergewirbelt. Sie, Ihre Ausbildungsbetriebe und die IHK-Prüfer wurden vor ungeahnte Herausforderungen gestellt, die wir gemeinsam aber vorbildlich gemeistert haben“, lobt Dr. Wolfgang Blank, Präsident der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern.

Die jahrgangsbesten Auszubildenden haben in ihren Abschlussprüfungen das beste Ergebnis (mindestens 82 von 100 möglichen Punkten) ihrer Berufsgruppe erreicht. Seit 2003 ehrte die IHK Neubrandenburg schon rund 650 Auszubildende für diese Leistung. Die für den 9. November geplante Auszeichnungsveranstaltung musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden, weshalb die Auszubildenden in diesen Tagen ihre Ehrenurkunde sowie ihren personifizierten Auszeichnungsstern per Post erhalten.

Quelle. IHK/Foto: Jörg Lantelme

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Templiner Bahn RB 63 soll weiter fahren

Templin. Das Land Brandenburg hat eine Verlängerung des Probebetriebs der Regionalbahnlinie 63 von Templin... [zum Beitrag]

Jetzt bewerben – Viele freie...

Uckermark. Die Prüfungen rücken näher und für die Schüler und Schülerinnen der... [zum Beitrag]

Wieder Schiff in Sicht auf...

Prenzlau. Gute Neuigkeiten für Liebhaber der Uckersee-Schifffahrt: Für die Saison 2022 könnte es wieder... [zum Beitrag]

Lohn-Plus und Wegezeit-Entschädigung...

Uckermark. Die Auftragsbücher sind voll. Und darum sollen die rund 1600 Bau-Beschäftigten im Landkreis... [zum Beitrag]

Busse sind jetzt als...

Criewen. Vier Busse der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft werden künftig für den einzigen... [zum Beitrag]

Fahrlehrer in Woldegk braucht Nerven...

Woldegk. Jens-Uwe Rzehak versteht die Welt nicht mehr. Seit 1990 gibt es in Woldegk die Fahrschule F &... [zum Beitrag]

Polizei in Brandenburg beteiligt...

Prenzlau. Der Beruf des Polizisten ist spannend, herausfordernd und facettenreich! Ob als Taucher bei der... [zum Beitrag]

WelterbeBus Grumsin – Linienkonzept...

Grumsin. Der neue WelterbeBus Grumsin ist mehr als ein weiterer Linienbus der Uckermärkischen... [zum Beitrag]

IG BAU Oderland fordert besseren...

Uckermark. Die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Oderland hat die Einhaltung der Arbeitsschutz- und... [zum Beitrag]