Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Lehrgang Industriemeister Metall kann mit Bafög finanziert werden

Datum: 16.11.2020
Rubrik: Wirtschaft

Eberswalde. Wie das IHK-Bildungszentrum Eberswalde informiert, startet ab dem 7. Dezember 2020 der Industriemeisterlehrgang Fachrichtung Metall in Eberswalde. Dieser Lehrgang wird nebenberuflich stattfinden. Für selbstzahlende Teilnehmer besteht eine attraktive Möglichkeit der Förderung durch das Aufstiegs-BAföG. Die Förderung über das Aufstiegs-BAföG ermöglicht die Beantragung eines Zuschusses zu den Lehrgangskosten durch den Teilnehmer von bis zu etwa 75 Prozent, unabhängig von Einkommen und Vermögen. Die Tilgung und Zinszahlung erfolgt erst nach zwei Jahren. Für die Prüfung muss zusätzlich mit Kosten in Höhe von circa 630 Euro gerechnet werden. Für Literatur kommen noch einmal etwa 300 Euro hinzu.

Durch diese Förderung mit 50 Prozent und die der KfW (in der 2. Stufe der Förderung) mit weiteren 50 Prozent der Restsumme bei Bestehen der Prüfung, entstehen den Teilnehmenden in den ersten zwei Jahren keine Lehrgangskosten, Die Tilgung und Zinszahlung erfolgt erst nach zwei Jahren.

Für die Fachrichtungen Elektro und Logistik kann die IHK den Teil 1 (Basisqualifikation) anbieten und evtl. auch den Teil 2 (Fachspezifische Qualifikation) für Logistik. Ebenso kann der Ausbilderlehrgang (AEVO) absolviert werden.

Da Anfahrtswege oft lang und zeitintensiv sind und die derzeitigen Verhältnisse evtl. nochmal zu einem Lockdown führen könnten, überlegt die IHK, ob der Unterricht auch teilweise online mit einer zugeschalteten Lernplattform angeboten werden kann. Damit könnten die Präsenzstunden mit einer Anwesenheit in Eberswalde reduziert werden.

Quelle. IHK-Bildungszentrum Eberswalde/Foto: Marcus Brandt

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


IHK Ostbrandenburg präsentiert...

Frankfurt (Oder). Die Geschäftslage der Ostbrandenburger Unternehmen im IHK-Bezirk hat sich seit dem... [zum Beitrag]

MV-Minister kritisiert Preisverfall...

Schwerin. Landwirte haben in Mecklenburg-Vorpommern mehrere Protestaktionen angekündigt. Damit wollen sie... [zum Beitrag]

IHK ehrt jahrgangsbeste...

Neubrandenburg. Sie haben Brauer und Mälzer, Verfahrensmechanik für Beschichtungstechnik, Pharmakant oder... [zum Beitrag]

MV-Ministerin will...

Schwerin. Sozialministerin Stefanie Drese hat die praxisorientierte  Ausbildung für Erzieherinnen und... [zum Beitrag]

Fischer mit Existenzängsten

Angermünde. Das Abfischen an den Blumberger Teichen bei Angermünde ist eine Traditionsveranstaltung mit... [zum Beitrag]

Digitale Ausbildungsmesse

Uckermark. Die erste digitale Brandenburger MINT-Ausbildungsmesse unter dem Motto „Gestalte deine Welt von... [zum Beitrag]

Über 300 neue Stellen für Lehrkräfte...

Schwerin. 302 neue Stellen für Lehrerinnen und Lehrer an den staatlichen allgemein bildenden und... [zum Beitrag]

Messe erleichtert Start ins Berufsleben

Prenzlau. Zahlreiche interessierte Schüler waren bei der diesjährigen vocatium in Prenzlau zu Gast. Bei... [zum Beitrag]

Sonntagsfahrverbot für Lkw in M-V...

Schwerin. Ab sofort bis zum 18. Januar 2021 ist das Fahrverbot für LKW in Mecklenburg-Vorpommern erneut... [zum Beitrag]