Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Fünf Männer klauen in Neustrelitz Zigaretten im Wert von 3270 Euro

Datum: 17.11.2020
Rubrik: Polizei

Neustrelitz. Da haben gleich mehrere Leute gut aufgepasst. Nicht nur dem Kaufhausdetektiv im Neustrelitzer Kaufland sondern auch mehreren Azubis der Bundespolizei war aufgefallen, dass da eine riesige Diebstahlsaktion in Gange war. Am 16. November informierte der Kaufhausdetektiv der Kauflandfiliale in der Strelitzer Straße in Neustrelitz gegen 18.30 Uhr die Polizei. Ihm waren mehrere Personen aufgefallen, die er im Verdacht hatte, aus dem Kaufhaus Waren entwenden zu wollen. Als die Polizei eintraf, hatte sich im Eingangsbereich der Filiale bereits eine Art Gerangel zwischen vier tatverdächtigen Personen sowie mehreren Auszubildenden der Bundespolizei entwickelt.

Diese hatten private Einkäufe in dem Geschäft erledigt und wurden auf die Diebstahlshandlungen aufmerksam. Durch das Einschreiten der Beamten der Bundespolizei wurde die Flucht der Diebe verhindert. Bei den Tatverdächtigen wurde ein Rucksack gefunden, der vollständig mit Zigarettenschachteln gefüllt war. Im Rahmen einer weiteren Absuche im Umfeld des Einkaufsmarktes konnten zwei Pkw festgestellt werden, welche den tatverdächtigen Personen zuzuordnen waren. In diesen wurden ebenso Zigarettenschachteln aufgefunden, welche aus weiteren Diebstahlshandlungen stammen.

Das aufgefundene Diebesgut hatte einen Gesamtwert von etwa 3270 Euro. Insgesamt wurden durch die eingesetzten Beamten der Landespolizei fünf männliche Georgier im Alter von 30, 32, 33 und 40 Jahren vorläufig festgenommen. Gegen diese wird nun wegen des Verdachtes des räuberischen Diebstahls ermittelt. Nach derzeitigem Sachstand besteht zudem gegen einen der beiden 33-Jährigen zwei Haftbefehle. Über die Stellung entsprechender Haftanträge wird im Laufe des 17. November durch die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg entschieden.

Quelle. Polizeipräsidium Neubrandenburg

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


27-Jähriger hat 120 Sachen in 30er...

Mecklenburgische Seenplatte. An Rücksichtslosigkeit im Straßenverkehr und Uneinsichtigkeit nur schwer zu... [zum Beitrag]

29-Jähriger beleidigt und bedroht...

Schwedt/Oder. Am 2. November hielten Polizisten einen Radfahrer an, der im Julian-Marchlewski-Ring mit... [zum Beitrag]

In Schwedt gestohlener Hyundai in...

Schwedt/Oder. Einen in Schwedt gestohlenen Pkw Hyundai Tucson haben Polizisten am 30. Oktober gegen 4.25... [zum Beitrag]

Elfjährige wurde in Neubrandenburg...

Neubrandenburg. Am 4. November gegen 15.15 Uhr ist ein elfjähriges Mädchen in der Neubrandenburger... [zum Beitrag]

30-Jähriger wird bei Unfall bei...

Templin. Schwer verletzt wurde ein 30-Jähriger bei einem Unfall zwischen Gandenitz und Bandelowshof. Am... [zum Beitrag]

Bei Unfall bei Schönermark werden...

Nordwestuckermark. Bei einem Verkehrsunfall zwischen Arendsee und Schönermark wurden zwei Menschen... [zum Beitrag]

Bei Unfall schwer verletzt

Vierraden. Zu einem Verkehrsunfall wurden Polizei, Rettungskräfte und Feuerwehr am Samstagnachmittag gegen... [zum Beitrag]

Unbekannte beschmieren Gehweg in Schwedt

Schwedt/Oder. Auf einem Gehweg in der Schwedter Lindenallee haben Unbekannte ein Graffiti hinterlassen.... [zum Beitrag]

Polizei in Schwedt findet bei...

Schwedt/Oder. Das sagt man dann wohl: "Pech gehabt!" Mitleid muss man mit diesem 30-Jährigen dennoch nicht... [zum Beitrag]