Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Brandenburg berät über Öffnung der Grundschulen

Datum: 11.02.2021
Rubrik: Gesellschaft

Potsdam. Wenn alles gut läuft, können die Grundschüler in Brandenburg voraussichtlich in der übernächsten Woche wieder teilweise in die Schule gehen. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) stellte am 10. Februar nach den Bund-Länder-Gesprächen eine Öffnung für den Wechselunterricht voraussichtlich zum 22. Februar in Aussicht. Der Kabinettsbeschluss dazu sei für den 12. Februar vorgesehen. Auch ein Gespräch mit den Landkreisen und kreisfreien Städten sei vorgesehen. Der Landeselternrat sieht allerdings Risiken.

Schulen: Woidke kündigte im Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) an, dass die Grundschulen "wahrscheinlich auch bei uns in Brandenburg am 22. Februar ihre Pforten wieder öffnen im Wechselunterricht", also zwischen der Schule und zu Hause. In einer Mitteilung kündigte er an: "Mit guten Hygienekonzepten und Testangeboten begleiten wir die schrittweise Öffnung der Grundschulen."

Lockdown: Die Schließung vieler Geschäfte sollen nach Angaben des Regierungschefs grundsätzlich bis zum 7. März verlängert werden. Friseurläden sollen schon ab 1. März öffnen können. Bund und Länder vereinbarten, bis Anfang März eine Perspektive für weitere Öffnungen abzustimmen. Der nächste Öffnungsschritt soll laut Woidke bei 35 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern in sieben Tagen Einzelhandel, Museen und Galerien umfassen. Für konkrete Termine seien aber die Infektionszahlen zu hoch, sagte Woidke. Seit 16. Dezember gilt im Land ein harter Lockdown. Woidke gab keine Entwarnung auch wegen der verstärkt auftretenden Virusvarianten.

Quelle: Land Brandenburg, Autor: Oliver von Riegen/Foto: Archiv

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Kneipp-Badestelle in Prenzlau fällt...

Prenzlau. Gesoffen und randaliert wurde irgendwann in den vergangenen Tagen an der Kneipp-Badestelle am... [zum Beitrag]

Codierungs-Aktion soll Tordiebe...

Gartz. Vom Eise befreit sind Strom und Bäche – diese Zeilen aus Goethes Feder passen wunderbar auf die... [zum Beitrag]

Hurra, hurra, die Schule ist wieder...

Prenzlau. Es ist der erste Schultag für die jüngeren Schulkinder seit den Weihnachtsferien. Für die einen... [zum Beitrag]

157 neue Corona-Fälle in Brandenburg...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24... [zum Beitrag]

301 neue Corona-Fälle in Brandenburg...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24... [zum Beitrag]

Land Brandenburg versendet...

Potsdam. Die ältesten und noch nicht geimpften Brandenburgerinnen und Brandenburger werden ab sofort mit... [zum Beitrag]

Wenn Mama nicht richtig lesen kann

Prenzlau. In der Uckermark gibt es etwa 10 000 Frauen und Männer, die nicht richtig lesen und schreiben... [zum Beitrag]

Wilde Parkfläche am Prenzlauer Kap...

Prenzlau. Die Tage dieses „wilden Parkplatzes“ sind gezählt. Die Renaturierungsarbeiten auf der... [zum Beitrag]

Blumberger Mühle ist wieder für...

Angermünde. Das NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle öffnet ab dem 1. März wieder seine Türen.... [zum Beitrag]