Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

310 Notebooks stehen für Prenzlauer Schulen zur Verfügung

Datum: 02.04.2021
Rubrik: Gesellschaft

Prenzlau. Eine der Voraussetzungen für die erfolgreiche Teilnahme am Distanzunterricht ist das Vorhandensein entsprechender Technik. Im Rahmen des Digitalpaktes hat die Stadt Prenzlau für die Schulen, die sich in ihrer Trägerschaft befinden, Notebooks angeschafft. Insgesamt 310 dieser Geräte stehen zur Verfügung. „100 wurden bereits bis jetzt ausgeteilt, jetzt kommen die anderen“, sagt Bürgermeister Hendrik Sommer, der sich freut, dass Anschaffung und Verteilung relativ zügig erfolgten. „Für den Außenstehenden sieht es langsam aus, da seit dem ersten Lockdown mittlerweile mehr als ein Jahr vergangen ist. Doch zunächst bedurfte es vertraglicher Regelungen zwischen Bund und Ländern, dann musste geklärt werden, wie die Technik an die Schulen kommt, und zuletzt ging es an die Umsetzung, bei der die öffentliche Hand, also die Verwaltung, auch wieder an Regeln gebunden ist. Das ist oft mühselig und auch langwierig. Umso mehr freuen wir uns, dass wir in dieser Hinsicht jetzt gut aufgestellt sind. Das ist nicht zuletzt auch Verdienst der IT-ler der Stadtverwaltung“, lobt der Bürgermeister.

Ab Montag, dem 12. April, stehen die restlichen Endgeräte an den Schulen zur Verfügung und können für die Nutzung im Rahmen des Distanzunterrichtes ausgeliehen werden. Die Geräte werden leihweise zur Verfügung gestellt und dürfen ausschließlich für schulische Zwecke als Lehrmaterialien genutzt werden. Eine private Nutzung ist nicht erlaubt. Zu den Geräten wird eine Anleitung mitgegeben. Sollte dennoch Unterstützungsbedarf bei der Inbetriebnahme bestehen oder im Falle des Auftretens technischer Probleme gibt es die Möglichkeit der Hilfestellung durch den IT-Bereich der Stadtverwaltung.

Eltern, die ein solches Gerät zur Absicherung der Teilnahme ihrer Kinder am Distanzunterricht benötigen, können dieses ab Montag, dem 12. April, im jeweiligen Schulsekretariat beantragen.

Quelle: Stadt Prenzlau/Foto: Dominic Lipinski

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


318 neue Corona-Fälle in Brandenburg...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24... [zum Beitrag]

Geflügel darf ab April wieder im...

Uckermark. Ab sofort werden die Sperr- und Beobachtungsgebiete aufgehoben, die im Rahmen des Ausbruchs der... [zum Beitrag]

911 neue Corona-Fälle in Brandenburg...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24... [zum Beitrag]

Kulinarischer Osterspaziergang in...

Prenzlau. Am vergangenenlangen Osterwochenende haben vier Prenzlauer Gastronomen zum „Kulinarischen... [zum Beitrag]

Osterspaziergang im Naturerlebnis...

Prenzlau. Diese Überraschung ist gelungen. Pünktlich zum Saisonbeginn brachte der Chef vom REWE-Markt in... [zum Beitrag]

Vor-Ort-Termin sollte keine nassen...

Kummerow. Wasser muss fließen – das ist eine alte Weisheit. Aufgabe der Wasser- und Bodenverbände ist es,... [zum Beitrag]

UM.tv 09.04.2021

Themen: Das mecklenburgische Rufbus-System wird flexibel-60-minütige Voranmeldung genügt... [zum Beitrag]

Brandenburg zieht Notbremse weiter an

Brandenburg. Das Kabinett hat über das weitere Vorgehen in Schule und Kita nach den Osterferien und die... [zum Beitrag]

Geschwister-Scholl-Straße in...

Prenzlau. Ab dem 6. April sollen die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt der Geschwister-Scholl-Straße... [zum Beitrag]