Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Münchhausen kommt nicht ans Schwedter Theater

Datum: 08.04.2021
Rubrik: Kultur

Schwedt. Die für den 12. Juni auf der Odertalbühne geplante Uraufführung des Musicals „Die neuen Abenteuer des Baron Münchhausen“ wird auch dieses Jahr nicht stattfinden. Darüber informieren die Uckermärkischen Bühnen Schwedt.

In den nächsten Tagen hätten die Proben für das große Open-Air-Sommermusical begonnen, das ursprünglich bereits für 2020 vorgesehen und bereits um ein Jahr verschoben wurde. Aufgrund der noch immer unvorhersehbaren Situation im Rahmen der Corona-Pandemie und angesichts bevorstehender Verschärfungen der staatlichen Maßnahmen ist keinerlei Planungssicherheit gegeben. Daher musste die Leitung der Bühnen die bittere Entscheidung treffen, die Produktion der Inszenierung nicht zu starten.

„Wir haben bis zuletzt bereits für die Linie 1 gekämpft und kurz vorher erfahren, dass die Inszenierung nicht zur Premiere kommen kann – der personelle, zeitliche und technische Aufwand für das Sommermusical wäre jetzt noch viel höher“, bestätigt ubs-Intendant André Nicke, „deshalb werden wir noch einmal alle Pläne umwerfen, um trotzdem ein vielfältiges Sommerprogramm auf der Odertalbühne anbieten zu können.“

Produziert werde auf jeden Fall das Kindermusical „Pippi feiert Geburtstag“ von Astrid Lindgren, welches am 22. Mai zur Premiere kommen soll. Zudem könne sich André Nicke vorstellen, dass die bereits für November letzten Jahres geplante Komödie „Shakespeares sämtliche Werke – leicht gekürzt“ als Freilichtinszenierung umgearbeitet und zur Aufführung kommen kann. Weitere Stücke wie „Cindy Reller – Voll ins Ohr und mitten ins Herz“, „Meine Braut, sein Vater und ich“ oder „Robinson Crusoe“ seien ebenfalls gut geeignet, um ein abwechslungsreiches und vor allem freudebringendes Sommerprogramm für die ganze Familie auf der Odertalbühne anbieten zu können. „Auch wenn unsere Geduld mit jedem weiteren Tag, an dem das Theater für unser Publikum geschlossen ist, auf eine harte Probe gestellt wird, blicken wir voller Zuversicht auf den Sommer und treffen alle Vorbereitungen für die Odertal-Festspiele 2021“ so André Nicke.

Die Theaterkasse ist für den persönlichen Kontakt weiterhin geschlossen. Die MitarbeiterInnen sind telefonisch (03332 538 111) sowie per E-Mail (kasse@theater-schwedt) jeweils montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr erreichbar.

Quelle: Uckermärkische Bühnen Schwedt  Foto:O.Voigt

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Malerei und Objekte werden ab 11....

Schwedt. „Puppenspieler – Malerei und Objekte“ heißt die Ausstellung, die ab dem 11. April in beiden... [zum Beitrag]

Bubble Gum TV

Ausgabe April 2021 Quelle: Bubble Gum TV [zum Beitrag]

Jugend musiziert ohne Publikum in...

Schwedt. Jugend musiziert: Die drei Regionalwettbewerbe sowie der brandenburgische Landeswettbewerb des... [zum Beitrag]

Kantinengeplauder – Podcast statt...

Schwedt. Die Uckermärkischen Bühnen Schwedt gehen mit einer neuen digitalen Reihe an den Start. Anlässlich... [zum Beitrag]

Prenzlauer Museum kann zu Ostern...

Prenzlau. Das Kulturhistorische Museum im Dominikanerkloster ist zu Ostern teilweise geöffnet. Lediglich... [zum Beitrag]

Müritzeum schließt seine...

Waren. Nur kurz war die Freude: Das Müritzeum schließt seine Museumstüren wieder. Seit dem 19. März war... [zum Beitrag]

Landkreis und Stadt Schwedt...

Schwedt. Die Uckermärkischen Bühnen Schwedt sollen als Kultureinrichtung für die Region Uckermark und die... [zum Beitrag]

Kultur trifft Kulisse

Corona betrifft alle, aber es sind wohl die Künstler und Kulturschaffenden, die besonders zu leiden... [zum Beitrag]

Uckermärkische Bühnen Schwedt laden...

Schwedt. Am 27. März laden die Uckermärkischen Bühnen Schwedt zu ihrer ersten Online-Premiere einer... [zum Beitrag]