Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Wieder Schiff in Sicht auf Prenzlauer Uckersee

Mit aktiviertem Adblocker können Sie keine Videos sehen!

Bitte deaktivieren Sie Ihren Adblocker. Danke.

Datum: 22.04.2021
Rubrik: Wirtschaft

Prenzlau. Gute Neuigkeiten für Liebhaber der Uckersee-Schifffahrt: Für die Saison 2022 könnte es wieder Schiffstouren auf dem wunderschönen Gewässer geben.  Nachdem im vergangenen Jahr Reeder Torsten Kohn die Fahrgastschifffahrt eingestellt hat, war die Stadt auf der Suche nach einem neuen Pächter. Dabei ging es auch um das Strandafé Balu. Auch das hat ab 2022 neue Betreiber. Insgesamt gab es drei Bewerbungen. Das frische Konzept von Robert Stresemann, Marko Lehnhardt und Enrico Muchow überzeugte im Endeffekt die Stadtverordneten.

Ab der Saison 2022 können sich die Besucher auf eine exklusive Strandbar für Jedermann in einem modernen Ambiente freuen. Hochwertige Outdoor-Loungemöbel, eine Outdoor-Bar, eine stimmige Farbgestaltung sowie nachhaltiges Geschirr gehören zum Konzept. Ebenso der Order-Cube, der den Gästen per Knopfdruck eine schnelle Kommunikation mit dem Kellner ermöglicht.

Wie aus dem Rathaus weiter zu erfahren war, wurde bereits ein Wassertaxi für 40 Personen, das bisher in Templin vor Anker lag, nach Prenzlau überführt. Hier wird es überholt und für die Saison 2022 startklar gemacht. So wie bisher auch soll zum Strandcafé ein Bootsverleih mit Tretbooten, Kanus und SUP`s (Stand-Up Paddle) gehören. Zudem sollen solarbetriebene kleine Grillinseln angeschafft und vermietet werden.

Für 2021 hofft nun erst mal noch Torsten Kohn darauf, das Strandcafé ein letztes Mal öffnen zu können.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


IG BAU Oderland fordert besseren...

Uckermark. Die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Oderland hat die Einhaltung der Arbeitsschutz- und... [zum Beitrag]

Busse sind jetzt als...

Criewen. Vier Busse der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft werden künftig für den einzigen... [zum Beitrag]

Polizei in Brandenburg beteiligt...

Prenzlau. Der Beruf des Polizisten ist spannend, herausfordernd und facettenreich! Ob als Taucher bei der... [zum Beitrag]

Lohn-Plus und Wegezeit-Entschädigung...

Uckermark. Die Auftragsbücher sind voll. Und darum sollen die rund 1600 Bau-Beschäftigten im Landkreis... [zum Beitrag]

WelterbeBus Grumsin – Linienkonzept...

Grumsin. Der neue WelterbeBus Grumsin ist mehr als ein weiterer Linienbus der Uckermärkischen... [zum Beitrag]

Templiner Bahn RB 63 soll weiter fahren

Templin. Das Land Brandenburg hat eine Verlängerung des Probebetriebs der Regionalbahnlinie 63 von Templin... [zum Beitrag]

Fahrlehrer in Woldegk braucht Nerven...

Woldegk. Jens-Uwe Rzehak versteht die Welt nicht mehr. Seit 1990 gibt es in Woldegk die Fahrschule F &... [zum Beitrag]

Jetzt bewerben – Viele freie...

Uckermark. Die Prüfungen rücken näher und für die Schüler und Schülerinnen der... [zum Beitrag]

VR-Bank eröffnet schicke neue...

Schwedt. Dass man vor Ort bleiben und für die Kunden da sein möchte, hat die VR-Bank Uckermark-Randow eG... [zum Beitrag]