Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

16-jähriger Angermünder hat beim AFC drittes Zuhause

Fußballer flüchtete als Kind aus Heimatland Afghanistan

Mit aktiviertem Adblocker können Sie keine Videos sehen!

Bitte deaktivieren Sie Ihren Adblocker. Danke.

Datum: 02.07.2021
Rubrik: Sport

Angermünde. Der 16-jährige Hamid ist in seinem Leben schon oft umgezogen. Von Eisenhüttenstadt ging es nach Templin, von dort nach Bruchhagen und letztendlich nach Angermünde. Aber der einschneidendste Ortswechsel dürfte wohl die Flucht aus seinem Heimatland Afghanistan nach Deutschland gewesen sein. Durch viele Länder ging es für die achtköpfige Familie - zu Fuß, aber auch mit dem Boot. Erst elf Jahre alt war Hamid Alikuzeiy als seine Eltern beschlossen, mit ihm und seinen Geschwistern diesen gefährlichen Weg anzutreten. Seit 2015 ist die Familie in Deutschland. Hamid hat sich gut integriert. Geholfen hat dabei auch der Angermünder Fußballclub.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Fußballcamp findet am 3. und 4. Juli...

Parmen. Am 3. und 4. Juli findet beim Parmer SV das diesjährige Sparkassen-Fairplay Fußballcamp mit Rene... [zum Beitrag]

Boocker laden zum 12. Pferdefestival...

Boock. Vom 16. bis 18. Juli findet das 12. Pferdefestival Stettin Haff in Boockstatt. Für die drei Tage... [zum Beitrag]

Abschiedsspiel für ehemaligen...

Prenzlau. Am Freitag fand im Prenzlauer Uckerstadion ein Abschiedsspiel für den ehemaligen Fußballtrainer... [zum Beitrag]