Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Klinikum Schwedt lockert Besuchsregeln

Datum: 21.07.2021
Rubrik: Gesellschaft

Schwedt. Gute Nachrichten für Patienten des Asklepios Klinikum Uckermark. Ab Donnerstag dürfen sie wieder Besuch empfangen. Um Covid-19-Infektionen im Klinikum zu vermeiden, müssen jedoch unbedingt die Besuchsregeln eingehalten werden. Alle Besucher müssen eine FFP-2-Maske tragen und die gültigen Abstandsregeln von mindestens 1,5 Meter einhalten. Von Montag bis Sonntag sind dann in der Zeit zwischen 14 und 18 Uhr Patientenbesuche wieder erlaubt. Die Besucher dürfen weiterhin nicht unter Erkältungssymptomen leiden und müssen über einen der folgenden Nachweise verfügen:

PCR-Test (max. 48h alt)
Schnelltest (max. 24h alt und in einem öffentlichen Testzentrum durchgeführt)
Impfnachweis
Genesungsnachweis

„Um mögliche Infektionsketten nachverfolgen zu können, muss sich jeder Besucher mit persönlichen Daten registrieren“, erklärt Geschäftsführer Ulrich Gnauck. Auf der Internetseite des Klinikums und an der Rezeption ist dazu ein Registrierungsformular erhältlich, welches zusammen mit dem Nachweis an der Rezeption abgegeben werden muss. Die Besucher erhalten dann ein Armband, welches sie als berechtigte und getestete Gäste identifiziert.

„Die Isolation nicht infektiöser Patienten ist damit aufgehoben. Das kommt auch dem Verlauf der Genesung zugute“, ist sich Klinikhygieniker Thomas Klinkmann sicher. Derzeit verzeichnet das Asklepios Klinikum Uckermark keinen Covid-19-Fall.

Geschäftsführer Gnauck betont allerdings, dass unter allen Lockerungen die Sicherheit der Patienten und des gesamten Teams gesichert sein muss. Diese Maßnahmen werden bei einer Verschlechterung der Situation wieder zurückgefahren.

 

Quelle: Asklepios Klinikum Uckermark

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Da war doch noch was - Unser UM.tv...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]

Bürgerseeweg in Neustrelitz bis...

Neustrelitz. Noch bis zum 1. Oktober ist der Neustrelitzer Bürgerseeweg komplett gesperrt. Die... [zum Beitrag]

THW-Team lässt sich von Mädchen und...

Prenzlau. Wie baut man sich eine Behelfskrankentrage? Wie sitzt es sich auf dem Fahrersitz eines THW-Lkw?... [zum Beitrag]

Brandgefährlich: Zigarettenkippen...

Uckermark. Die anhaltende Trockenheit der vergangenen Tage hat zu einer erhöhten Brandgefahr in vielen... [zum Beitrag]

Kräutercafé in Parmen lädt am 14....

Parmen. Im Kräutercafé in Parmen wird am 14. August ein Flohmarkt stattfinden. Wer Lust hat, kann mit... [zum Beitrag]

1448 neue Corona-Fälle in...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle seit dem 28. Juli um 1448... [zum Beitrag]

Blumberger Mühle sucht engagierte...

Angermünde. Für dieses Jahr sucht das NABU-Naturerlebniszentrum noch engagierte, interessierte junge... [zum Beitrag]

Uckermärkische Feuerwehrleute...

Uckermark. Für 24 Stunden hilft eine Brandschutzeinheit aus der Uckermark beim Löschen des Waldbrandes im... [zum Beitrag]

1781 neue Corona-Fälle in...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24... [zum Beitrag]