Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Polizei bietet Fahrradcodierungen in Strasburg und Pasewalk an

Datum: 13.09.2021
Rubrik: Polizei

Strasburg/Pasewalk. Finger weg! - Mein Rad ist codiert! Um es den Langfingern so schwer wie möglich zu machen, bietet die Polizeiinspektion Anklam regelmäßig Fahrradcodierungen an. In dieser Woche finden im südlichen Bereich des Landkreises Vorpommern-Greifswald folgende Termine statt: 15. September, 10 bis 13 Uhr, Freiwillige Feuerwehr Strasburg, Karl-Liebknecht-Straße 1, 17335 Strasburg sowie am 16. September, 10 bis 13 Uhr, Zweiradcenter Kalinowski, Bahnhofstraße 39, 17309 Pasewalk.
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Personalausweis, Eigentumsnachweis und der Akkuschlüssel bei E-Bikes sind mitzubringen. Die Fahrradcodierung dient dazu, Fahrräder mit einer gut sichtbaren, individuellen Kennzeichnung zu versehen. Dies kann zum einen potenzielle Diebe abschrecken. Außerdem macht der Code die Weitergabe und den Verkauf gestohlener
Räder unattraktiv, da er nur sehr schwer zu entfernen ist. Zum anderen ermöglicht ein Fahrradcode eine schnelle Zuordnung, wenn ein gestohlenes Fahrrad gefunden wurde.

Neben der individuellen Kennzeichnung empfiehlt die Polizei, abgestellte
Fahrräder immer gegen Diebstahl zu sichern:
   - Nutzen Sie stabile Fahrradschlösser, bei E-Bikes sollten
     generell mehrere Schlösser verwendet werden
   - Schließen Sie Ihr Fahrrad immer an fest verankerten Gegenständen
     an             
   - Sichern Sie Ihr Fahrrad immer mit Rahmen, Vorder- und Hinterrad
   - Bei E-Bikes sollten wertvolle Zubehörteile (z.B. Akku) unbedingt
     mit einem zusätzlichen Schloss gesichert werden
   - Öffentlichkeit schützt vor Diebstahl: Stellen Sie Ihr Rad nicht
     in dunklen Ecken ab

Zusätzlich zur Fahrradcodierung bietet die Polizei bei der Veranstaltung am 16. September in Pasewalk auch kostenlose und unabhängige Beratungen durch die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle an. Alle Bürgerinnen und Bürger können sich somit persönlich erklären lassen, was sie bei der Sicherung des Fahrrades beachten müssen und welches Schloss am sichersten ist.

Quelle: Polizeiinspektion Anklam/ Foto: Polizei

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Berauscht geradelt

Angermünde. Am Nachmittag des 02.09.2021 bemerkten Polizisten in der Straße Am Plattenwerk einen... [zum Beitrag]

VW Touareg brennt in Schwedter...

Schwedt/Oder. Ein VW Touareg brannte in der Schwedter Bahnhofsstraße. Am 25. August, gegen 4 Uhr, wurden... [zum Beitrag]

Mann zerstört in Schwedt Scheiben...

Schwedt/Oder. Ein Randalierer zerschlug in Schwedt Scheiben einer Bushaltestelle. Zeugen hatten am 7.... [zum Beitrag]

Unbekannte stehlen Quad aus Garage...

Prenzlau. Aus einer Garage wurde in Prenzlau ein Quad gestohlen. Wie der Polizei am 25. August angezeigt... [zum Beitrag]

14-Jährigem wird in Prenzlau...

Prenzlau. Einem 14-Jährigen wurde in Prenzlau Desinfektionsspray ins Gesicht gesprüht. Der Junge musste im... [zum Beitrag]

31-Jähriger fährt betrunken und mit...

Schönermark. Betrunken und mit falschen Kennzeichen an seinem Fahrzeug war ein 31-Jähriger in Schönermark... [zum Beitrag]

16-Jährige wird in Schwedt beim...

Schwedt. In eine unangenehme Situation hat sich eine 16-Jährige in Schwedt gebracht. Sie wurde in einem... [zum Beitrag]

Radler und Rollstuhlfahrer verletzen...

Templin. Ein Rollstuhlfahrer und ein Radler sind in Templin zusammen gestoßen. Am 5. September, gegen... [zum Beitrag]

Unbekannte zerstechen Auto-Reifen in...

Schwedt/Oder. Eine ärgerliche Entdeckung musste ein Autobesitzerin in Schwedt machen. Ihr waren die Reifen... [zum Beitrag]