Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

2.834 neue Fälle in Brandenburg

Datum: 18.01.2022
Rubrik: Gesellschaft

In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24 Stunden um 2.834 erhöht. So sind insgesamt 276.196 laborbestätigte COVID-19-Fälle statistisch erfasst (kumulativ ab der 10. Kalenderwoche 2020, Stand: 18.01.2022, 00:00 Uhr, Quellen: http://corona.rki.de). In Brandenburg sind ungefähr 233.500 Menschen von ihrer COVID-19-Erkrankung genesen. So liegt die Zahl der Infizierten und Erkrankten aktuell bei geschätzt rund 37.800 (Vorwoche: rund 34.700).

Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz und Auslastung Intensivbetten

Aktuell werden 431 Personen mit einer COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus behandelt, davon befinden sich 115 in intensivmedizinischer Behandlung, hiervon müssen 89 beatmet werden (Stand 18.01.2022, Quelle: IVENA). Die landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 2,77. Der Anteil der intensivpflichtigen COVID-19-Patienten an der Zahl der aktuell tatsächlich betreibbaren Intensivbetten (ITS) liegt landesweit bei 15,0 Prozent.

COVID-19-Impfungen

In Brandenburg sind 1.726.041 Menschen mindestens einmal geimpft (Impfquote mindestens einmal geimpft: 68,2 Prozent), 1.676.734 Menschen sind vollständig geimpft (Impfquote vollständig geimpft: 66,2 Prozent). Seit Beginn der Impfkampagne wurden in Brandenburg insgesamt 4.331.140 COVID-19-Impfungen verabreicht. Im Vergleich zu den vom RKI im Digitalen Impfquotenmonitoring veröffentlichten Zahlen sind das 13.274 Impfungen mehr als am Vortag und 130.460 mehr als vor einer Woche. Darüber hinaus haben in Brandenburg bislang insgesamt 1.040.722 Personen eine Auffrischimpfung erhalten (Impfquote Auffrischimpfung: 41,1 Prozent) (Stand: 17.01.2022, Quelle: RKI: Digitales Impfquotenmonitoring zur COVID-19-Impfung).

Sieben-Tage-R-Wert

Die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus liegt in Brandenburg bei 1,10 (Sieben-Tage-R-Wert, Stand: 17.01.2022). Sie bezeichnet die Anzahl der Personen, die im Durchschnitt von einer infizierten Person angesteckt wird. Wenn der R-Wert um 1 schwankt, stagniert das Infektionsgeschehen. Steigt der R-Wert dauerhaft über 1, nehmen auch die Fallzahlen zu.

 

Quelle: MSGIV

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


UM.tv 30.09.2022

Themen: Historienspektakel lockte Zuschauer in Seepark Iraner aus Neubrandenburg nimmt an Demo in... [zum Beitrag]

Flucht ist nicht selten eine Reise...

Prenzlau/Neubrandenburg. Dieses Video hat Hassan Aghaei Sarabi in Berlin gedreht. Es sind Aufnahmen, die... [zum Beitrag]

Verbotene Früchte oder günstig besorgt?

Uckermark. Frisches Obst und Gemüse kauft wohl jeder regelmäßig ein. Allerdings treiben die Preise einem... [zum Beitrag]

2352 neue Corona-Fälle in...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24... [zum Beitrag]

Herbstlich buntes Oktober-Programm...

Waren. Mit etwas Glück bringt uns der Herbst im Oktober eine bunte Landschaft. Genauso bunt liest sich das... [zum Beitrag]

„Sowas gab’s in der DDR nicht!“

Prenzlau. Zurück in die DDR ging es für die insgesamt … . Zuschauer des Historienspektakels in Prenzlau.... [zum Beitrag]

2483 neue Corona-Fälle in...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24... [zum Beitrag]

City-Rallye durch Pasewalk startet bald

Pasewalk. Eine City-Rallye durch Pasewalk! Finde das Lösungswort! Vom 7. Oktober bis 5. November sind alle... [zum Beitrag]

Grenzüberschreitende Notfallmedizin...

Schwedt. Der grenzüberschreitende Rettungsdienst zwischen Polen und Deutschland soll künftig einfacher und... [zum Beitrag]