Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Wohnbebauung ist in Templin für Grundstückskäufer keine Kür mehr

Mit aktiviertem Adblocker können Sie keine Videos sehen!

Bitte deaktivieren Sie Ihren Adblocker. Danke.

Datum: 11.01.2022
Rubrik: Gesellschaft

Templin. Wer in Templin oder seinen Ortsteilen ein städtisches Grundstück erwirbt, das für eine Wohnbebauung geeignet ist, der muss auch bauen. In der Stadt Templin und in ihren Ortsteilen sind Grundstücke, auf denen Wohnhäuser gebaut werden können, ein rares Gut. Das wissen auch die Stadtverordneten und bemühen sich daher, Bauen auf städtischem Grund und Boden zu ermöglichen. Jüngstes Beispiel ist ein entsprechendes Grundstück in der Templiner Eisenbahnstraße, für das Baurecht geschaffen werden soll.

Jetzt gehen die Stadtverordneten noch einen Schritt weiter. So soll beim Verkauf von Grundstücken, die für dauerhafte Wohnbebauungen geeignet sind, dafür gesorgt werden, dass dort tatsächlich Wohnraum oder gemischter Wohn- und Geschäftsraum entsteht. Ein entsprechender Antrag wurde in die Stadtverordnetenversammlung eingebracht. Demnach werden die Käufer verpflichtet, innerhalb von fünf Jahren nach Abschluss des Kaufvertrages entsprechende Bauvorhaben fertigzustellen.

Die Auflage werde durch ein grundbuchlich gesichertes Wiederkaufsrecht der Stadt abgesichert, heißt es in dem Beschluss der Stadtverordneten. Mit anderen Worten: Wer nicht baut, muss befürchten, dass der Kauf rückabgewickelt wird.

Quelle: Stadt Templin/H. Skoupy

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Da war doch noch was - Unser UM.tv...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]

Sanierung der hinteren Berliner...

Schwedt. Im 3. Bauabschnitt zur Sanierung der hinteren Berliner Straße im Stadtteil Neue Zeit in Schwedt... [zum Beitrag]

Prenzlau gedenkt der Opfer des...

Prenzlau. Prenzlaus Bürgermeister und der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung laden anlässlich des... [zum Beitrag]

Schutzhütte am Prenzlauer Bürgerhaus...

Prenzlau. Lange hat sie nicht gestanden, die Schutzhütte am Prenzlauer Bürgerhaus. Erst 2019 war sie von... [zum Beitrag]

Da war doch noch was - Unser UM.tv...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]

UM.tv 21.01.2022

Themen: Großer Bahnhof für kleine Schorfheide-Bahn-Mobilität im ländlichen Raum ist wichtiges... [zum Beitrag]

In der Uckermark gilt eine...

Uckermark. Das geht ab sofort nur noch vor 22 Uhr. Wer des Nachtens gern noch eine Runde um den Block... [zum Beitrag]

Bahnstrecke Angermünde – Stettin...

Angermünde. Anwohner im Bereich des Bahnhofes Angermünde müssen sich auf Lärmbelästigungen an den... [zum Beitrag]

Eisenbahnfreunde wollen Ferkeltaxe...

Gramzow. Ferkeltaxe ist die liebevolle Bezeichnung für ein Gefährt, das in einigen Regionen der Uckermark... [zum Beitrag]