Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Angermünde möchte ein Sicherer Hafen für Menschen in Not werden

Mit aktiviertem Adblocker können Sie keine Videos sehen!

Bitte deaktivieren Sie Ihren Adblocker. Danke.

Datum: 10.01.2022
Rubrik: Gesellschaft

Angermünde. Seit einigen Monaten wirbt die Initiative Seebrücke Uckermark im Landkreis für eine größere Aufnahmebereitschaft gegenüber geflüchteten Menschen sowie deren Unterstützung. Im Raum Angermünde tritt sie darüber hinaus für eine Selbstverpflichtung der Stadt im Rahmen des Städtebündnisses "Sichere Häfen" ein und hat sich bereits mit mehreren Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung getroffen, die eine Erklärung Angermündes zum „Sicheren Hafen“ unterstützen.
Ziel der "Sicheren Häfen" ist es, zusätzlich zur Aufnahme Geflüchteter nach dem sogenannten Königsteiner Schlüssel Menschen in Not Platz zu bieten. Darüber hinaus sollen neue Wege gefunden werden, um die mit der Neuankunft
verbundenen Herausforderungen rund um Arbeit, Ausbildung und soziale Teilhabe zu meistern, vor denen Geflüchtete häufig stehen. Die Seebrücke Uckermark sammelt zu diesem Zweck Unterschriften von Menschen im Raum Angermünde, die sich auch eine solidarische Stadtgemeinschaft und einen "Sicheren Hafen" Angermünde wünschen. Zu diesem Zweck liegt eine Unterschriftenliste noch bis zum 21. Februar im Naturkostladen „Wildblume" in der Brüderstraße 5 in Angermünde aus. Interessierte können dort gerne zu den regulären Öffnungszeiten zur Unterschrift vorbeikommen. 

Weitere Infos:

uckermark@seebruecke.org
https://seebruecke.org/sichere-haefen.

Quelle: Initiative Seebrücke Uckermark

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


5539 neue Corona-Fälle in...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24... [zum Beitrag]

5613 neue Corona-Fälle in...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24... [zum Beitrag]

Sanierung der hinteren Berliner...

Schwedt. Im 3. Bauabschnitt zur Sanierung der hinteren Berliner Straße im Stadtteil Neue Zeit in Schwedt... [zum Beitrag]

Templin bekommt Testzentrum

Templin. Die Nachfrage nach Möglichkeiten, sich auf das Coronavirus testen lassen zu können, ist auch in... [zum Beitrag]

1332 neue Corona-Fälle in...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24... [zum Beitrag]

Sanierungsarbeiten am Stelengarten...

Prenzlau. Die Sanierungsarbeiten an der Urnen-Stelenanlage auf dem Städtischen Friedhof Prenzlau beginnen... [zum Beitrag]

Schutzhütte am Prenzlauer Bürgerhaus...

Prenzlau. Lange hat sie nicht gestanden, die Schutzhütte am Prenzlauer Bürgerhaus. Erst 2019 war sie von... [zum Beitrag]

Da war doch noch was - Unser UM.tv...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]

Eisenbahnfreunde wollen Ferkeltaxe...

Gramzow. Ferkeltaxe ist die liebevolle Bezeichnung für ein Gefährt, das in einigen Regionen der Uckermark... [zum Beitrag]