Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Silvio Witt bleibt Oberbürgermeister in Neubrandenburg

Mit aktiviertem Adblocker können Sie keine Videos sehen!

Bitte deaktivieren Sie Ihren Adblocker. Danke.

Datum: 17.01.2022
Rubrik: Politik

Neubrandenburg. Silvio Witt hat die Oberbürgermeisterwahl haushoch gewonnen. Der von CDU, SPD und FDP unterstützte parteilose Politiker gewann die Wahl gegen seinen einzigen Herausforderer Gunar Mühle. Silvio Witt ist alter und neuer Oberbürgermeister der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg. Der parteilose 43-Jährige setzte sich laut vorläufigem amtlichen Endergebnis am 16. Januar mit 87,52 Prozent (16 325 Stimmen) gegen seinen einzigen Mitbewerber Gunar Mühle durch. Der ebenfalls parteilose Kandidat konnte 12,48 Prozent der Stimmen auf sich vereinen; das sind in absoluten Zahlen 2327. Von 52 941 wahlberechtigten Neubrandenburgern beteiligten sich 18 745  an der Wahl. Die Wahlbeteiligung lag entsprechend bei 35,41 Prozent.

Es ist die zweite Amtszeit für den gebürtigen Neustrelitzer, der seit 2015 den Posten des Oberbürgermeisters Neubrandenburgs bekleidet. Silvio Witt wird sich nun wie angekündigt, unter anderem dem Wohnungsbau in allen Stadtgebieten widmen, die Realisierung der Schwimmhalle vorantreiben und weiter in Vereine, Kunst und Kultur  investieren. Auch die Schulen, Straßensanierungen oder der Radwegebau stehen auf seiner Agenda.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Grundsteuerreform betrifft alle...

Uckermark. Bundesweit bewerten die Finanzämter ab 1. Juli 2022 alle Grundstücke in Deutschland neu, so... [zum Beitrag]

Land Brandenburg verlängert...

Potsdam. Das Förderprogramm „Pflege vor Ort“ ist eine der vier zentralen Säulen des Pakts für Pflege in... [zum Beitrag]