Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Alte Bücherei in Fürstenwerder wird vor Schließung bewahrt

Pfarrhaus beherbergt nun Welt-Literatur

Mit aktiviertem Adblocker können Sie keine Videos sehen!

Bitte deaktivieren Sie Ihren Adblocker. Danke.

Datum: 26.04.2022
Rubrik: Kultur

Fürstenwerder. „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste“ - Das sagte Heinrich Heine und er hatte Recht. Computer, Playstation, Handy, gefühlte 300 000 Fernsehsender haben es nicht geschafft, den Büchern den Rang abzulaufen. Und auch in Zukunft muss wohl niemand Angst davor haben, dass kein Druckwerk mehr zu bekommen sein wird. Im kleinen Fürstenwerder ist Niemandem vor diesem Szenario bange. Schon immer wohnten in dem Ort an der Grenze zu Mecklenburg lesefreudige Menschen. Und auch eine Bücherei hat es dort, an unterschiedlichen Standorten, immer gegeben. Zum Glück, denn fast hätte die Bücherei-Ära ein Ende gefunden.

Wohin mit der Bücherei, die in ihren angestammten Räumen nicht mehr bleiben konnte? Just in diesem Augenblick kam ein Angebot. Die evangelische Kirchengemeinde Fürstenwerder bat den Ortsbeirat um Rat und Tat in Sachen Pfarrhaus. Das leer stehende Gebäude sollte erhalten werden. Aber wie? Nutzungskonzepte wurden entworfen, ein Sanierungsplan erstellt, eine Finanzierung berechnet. Heraus kam die Idee: Der Dorfverein „Mittenmang in Fürstenwerder“ übernimmt Räume im Erdgeschoss. In den größeren Raum zieht die Bibliothek ein. Was dann kam, brachte vor allem Volker Wille an den Rand der körperlichen Erschöpfung.

Um den alten Charakter des Pfarrhauses deutlich zum Vorschein zu bringen, wurden einige Fachwerkbalken im Eingangsbereich frei gelegt. Viel Holz wurde verarbeitet und alte Baustoffe kamen zum Einsatz. Auch die Bücherei als solche ist keine hochmoderne.

Das Angebot wird regelmäßig durch Neuerscheinungen ergänzt. Dafür sorgt der ortsansässige Antiquar und Buchhändler Nils Graf. Belletristik, Sachbücher, Literatur für Kinder oder Werke von internationalen Autoren finden sich in der Pfarrhaus-Bücherei, darunter echte Raritäten: Bücher, die gar nicht mehr aufgelegt werden und trotzdem nichts an Aktualität verloren haben. Eine schöne Idee ist das Arno-Schmidt-Freundschaftsregal. Arno Schmidt war ein BRD-Schriftsteller, der 1976 verstorben ist. Bücher in diesem Regal werden nicht nach dem Alphabet sortiert, sondern danach, ob die Autoren miteinander befreundet waren oder befreundet hätten sein können. Autoren, die etwa zur gleichen Zeit lebten oder ähnliche Themen hatten. Allen Büchern ist eines gemeinsam – sie stehen in Regalen, die aus der Bücherei stammen, die etwa Ende der 50iger Jahre in Fürstenwerder eröffnet wurde. Nach oben vom ansässigen Tischlermeister verlängert, haben die schon antiken Stücke und ihr wertvoller Inhalt ihren Platz nun in der Pfarrhaus-Bücherei.

Geöffnet hat die Bücherei zunächst am Donnerstag von 12 bis 18 Uhr und am Sonnabend von 10 bis 14 Uhr. Es ist auch möglich, einen Termin für die Nutzung der Bücherei zu vereinbaren.

Telefon: 039859 630597


 


 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Da war doch noch was - Unser UM.tv...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]

Schwedter Museum widmet sich...

Schwedt. Das Schwedter Stadtmuseum präsentiert bis zum 12. Juni eine neue Sonderausstellung zum Thema... [zum Beitrag]

Tipps und Hinweise gibt es in...

Prenzlau. Ab sofort sind die Mitarbeiterinnen der Stadtinformation wieder zu den erweiterten... [zum Beitrag]

Da war doch noch was - Unser UM.tv...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]

Da war doch noch was - Unser UM.tv...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]

Da war doch noch was - Unser UM.tv...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]

Da war doch noch was - Unser UM-TV...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]

Maler aus Minsk verewigt Prenzlauer...

Prenzlau. Vasili Yasiuk malt gern Kirchen. Und die in Prenzlau, findet der Maler aus Minsk, ist etwas... [zum Beitrag]

Da war doch noch was - Unser UM-TV...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]