Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Neue Aale im Unteruckersee machen Angler glücklich

Datum: 03.06.2022
Rubrik: Gesellschaft

Prenzlau. „Ab in den See!“ – So lautete dieser Tage die Devise für hunderte Aale, die in den Unteruckersee gesetzt wurden. Sehr zur Freude vor allem der Petrijünger, hat doch der gleichnamige Verein eine ganz besondere Beziehung zum Unteruckersee und den hier vorhandenen Möglichkeiten für den Angelsport. Deshalb steuerten die Petrijünger auch Geld für den diesjährigen Aalbesatz bei. Das Gros der Mittel kam von der Stadt. „Der See ist zu einem tollen Angelgewässer geworden, nachdem er seit mehreren Jahren bereits ausschließlich für sportliche Zwecke genutzt wird“, sagt Wolfgang Mohns, Vorsitzender des Kreisanglerverbandes. Den neuerlichen Besatz begrüßt er: „Damit hat der Bürgermeister erneut sein Versprechen eingelöst.“ Ähnlich äußert sich Detlef Quade, der stellvertretende Vorsitzende des Petrijünger-Vereins. Er sehe den Aalbesatz als eine wesentliche Maßnahme zum Erhalt dieser Art im See und natürlich als attraktivitätssteigernd für den Angelsport.

Insgesamt wurden rund 150 Kilogramm Aale aus Wildfängen mit Stückgewichten zwischen 200 und 600 Gramm durch die Firma Latendorf in den Unteruckersee gesetzt. Mit dabei waren neben dem Bürgermeister auch Detlef Quade sowie Thomas Koch als Schatzmeister des Vereins, und Arne Lange vom Sachgebiet Stadtforst der Stadt Prenzlau. Letzterer hatte die Bestellung organisiert und in diesem Zuge auch recherchiert, dass es sich bei dem Fischereibetrieb von Ralf Latendorf um ein seit mehr als 115 Jahren existierendes Familienunternehmen handelt und der Fischer in vierter Generation zugleich der letzte Zugnetzfischer auf der Havel ist.

Quelle/Foto: Stadt Prenzlau

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


2460 neue Corona-Fälle in...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24... [zum Beitrag]

Da war doch noch was - Unser UM.tv...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]

UM.tv 24.06.2022

Themen: Rad und Radler werden in Templin auf Herz und Nieren geprüft-Tipps und Tricks rund ums... [zum Beitrag]

1578 neue Corona-Fälle in...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle seit Freitag um 1578 erhöht.... [zum Beitrag]

Da war doch noch was - Unser UM.tv...

    Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs,... [zum Beitrag]

Wittstocker Kinder haben jetzt einen...

Wittstock. Die Wittstocker haben ein Herz für Kinder. Das stellten sie jetzt eindrucksvoll unter Beweis:... [zum Beitrag]

UM.tv 17.06.2022

Themen: VR-Bank Uckermark-Randow unterstützt Projekte in der Region SV Blücher Schenkenberg kann... [zum Beitrag]

Ersatzneubau der Fußgängerbrücke...

Angermünde. Das sieht man auch nicht alle Tage: In Angermünde am Mündeseerundweg wurde jetzt eine... [zum Beitrag]

Gäste des Prenzlauer Stadtfestes...

Prenzlau. Endlich wieder ein Stadtfest so wie es die Prenzlauer und ihre Gäste mögen. 2021 fand es noch... [zum Beitrag]