Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Rad und Radler werden in Templin auf Herz und Nieren geprüft

Tipps und Tricks rund ums Zweirad

Mit aktiviertem Adblocker können Sie keine Videos sehen!

Bitte deaktivieren Sie Ihren Adblocker. Danke.

Datum: 22.06.2022
Rubrik: Gesellschaft

Templin. Wer sein Rad liebt, der schiebt – dieses Wortspiel nutzte jetzt der ADAC Berlin-Brandenburg e.V. und lud zu den Mobilitätstagen für Körper und Rad ein. Diese Veranstaltung wurde zum ersten Mal organisiert. Auch in Templin machten die Fachleute rund ums Fahrrad Halt und hatten so einige Angebote für die Besucher des Aktionstages dabei.

Neben dem Testen der eigenen Fähigkeiten konnte, wer wollte, auch seinem Bike etwas Gutes tun. Die ADAC Techniker checkten die Räder auf Herz und Nieren durch. Der ADAC Fahrrad-Sicherheitscheck umfasst sieben Prüfpunkte, zu denen unter anderem die Überprüfung der StVO-Konformität und Funktionstests der Beleuchtung und Bremsen gehört. Aber auch ohne Techniker kann und sollte man so einiges am eigenen Rad selbst kontrollieren.

Der Club hatte auf dem Templiner Marktplatz nicht nur Unterstützung von lokalen Optikern und Akustikern, die kostenfreie Reaktions-, Seh- und Hörtests anboten, sondern auch von der Polizei.

Für die kostenfreie Fahrradcodierung musste natürlich ein gültiges Ausweisdokument und ein Eigentumsnachweis des zu codierenden Rades vorgelegt werden. Räder mit Carbonrahmen können übrigens nicht codiert werden.


 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Brandgefährlich: Zigarettenkippen...

Uckermark. Die anhaltende Trockenheit der vergangenen Tage hat zu einer erhöhten Brandgefahr in vielen... [zum Beitrag]

AWO-Geschäftsführerin wird in...

Prenzlau. Den Ruhestand hat sie sich redlich verdient. Mehrere Jahrzehnte stellte sich Jutta Frank in den... [zum Beitrag]

Blumberger Mühle sucht engagierte...

Angermünde. Für dieses Jahr sucht das NABU-Naturerlebniszentrum noch engagierte, interessierte junge... [zum Beitrag]

Angeln lohnt sich zu jeder Jahreszeit

Uckermark. Wo, wenn nicht hier? Angeln im Nordosten. Passender könnte der Titel für ein Magazin nicht... [zum Beitrag]

Ortsdurchfahrt Feldberg wird unter...

Feldberg. Das Straßenbauamt Neustrelitz plant den grundhaften Um- und Ausbau der Landesstraße 34 in der... [zum Beitrag]

Da war doch noch was - Unser UM.tv...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]

In Wittstock wird zum Museumstag geladen

Wittstock. Zum 5. Wittstocker Museumstag wird am 6. August eingeladen. Los geht es um 10 Uhr. Die Besucher... [zum Beitrag]

Immer mehr Besucher brauchen Hilfe...

Prenzlau. Mehr Kunden - weniger Ware. Vor dieser Situation stehen Tafeln im ganzen Land, so auch in... [zum Beitrag]

1448 neue Corona-Fälle in...

Potsdam. In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle seit dem 28. Juli um 1448... [zum Beitrag]