Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

In Schwedt wird Mittsommernacht mit viel Musik gefeiert

Datum: 16.06.2022
Rubrik: Kultur

Schwedt. Die traditionelle Schwedter Mittsommernacht soll 2022 wieder entlang der Vierradener Straße gefeiert werden. Das Stadtmuseum Schwedt/Oder wird sich als Akteur ebenfalls an den Feierlichkeiten beteiligen. Die aktuelle Ausstellung „Binsenweisheiten“ sowie vielfältige Aktionen rund um die heimische Pflanzenwelt laden zum Mitmachen ein. Natürlich können wieder Mittsommernachtskränze geflochen und mit Binsen geschrieben werden.

Musikalisch lädt das Museum in das Berlin der goldenen Zwanziger Jahre ein. Wenn bekannte Tonfilmmelodien erklingen, das Klavier virtuos durch alle Oktaven swingt und kommentiert, was der Sänger der Band, Manuel von Eden, an unglaublichen Begebenheiten vorzutragen hat: Ein wehrhafter kleiner grüner Kaktus, diverse Lieblinge der Frauen von Bel Ami bis zum schönen Sigismund, spanische Schönheiten wie Donna Clara und Isabella von Kastilien und auch die Drei von der Tankstelle sind mit von der Partie. Was mit einer Passion für Schellackplatten und alte Spielfilme begann hat über die Jahre musikalische Blüten getragen und so hat sich Manuel von Eden einige der besten Musiker Berlins vom Fleck weg engagiert um sein Kleinstorchester in Form eines Trios zu gründen. Man spielt und interpretiert und manchmal werden auch die Titel etwas aktueller, so landet man dann bei Hildegard Knef oder Manfred Krug um dann aber schnell wieder in der Zeit zurück zu springen.

„Nur nicht aus Liebe weinen“ ruft Manuel von Eden seinem Publikum in einem russischen Polkastück zu und das ist durchaus programmatisch, denn um Liebe geht es hier fast immer, aber doch meistens mit Humor. Ob für Veronika der Lenz anbricht oder Fräulein Helen baden geht und so einen glühenden Verehrer findet, es gibt viel zu hören und am Ende stellt sich dann nur noch eine hoffentlich rhetorische Frage: Kann denn Liebe Sünde sein? Der Klang einer vergangenen Ära wird durch Manuel von Eden für Sie wieder erweckt! Ein musikalischer Abend voller Eleganz und geistreichem Wortwitz im Geiste der „Comedian Harmonists“ und anderer Größen der 1920er-Jahre. Die musikalische Reise vom kleinen grünen Kaktus bis zu Hildegard Knef am 24. Juni startet um 18.30 Uhr.

Mittsommernacht im Jüdischen Museum "Swing Swing Swing…." startet ebenfalls am Freitag, dem 24. Juni, um 20 Uhr. Die vier Musikerinnen von Les Belles du Swing kombinieren Gypsyswing mit dreistimmigem Gesang, deutschen Texten und Unterhaltung und erweisen ihre Referenz an das Lebensgefühl des Swing, an die Leichtigkeit und Lebensfreude. Ihre musikalischen Wurzeln liegen im europäischen Swing des Paris der 1930-Jahre. Die Blüten und Triebe wachsen bis in das Berlin unserer Zeit. Wer kennt sie nicht, die Probleme des Alltags oder die Frage „Zu mir oder zu Dir?“ Les Belles du Swing können Lieder davon singen.

Gypsyswing wird zeitgemäß adaptiert mit Improvisation und neuen Songtexten mit Geschichten von heute und jetzt – vom Swingtanzen, dem Umgang mit Problemen bis hin zur Lebensmittelallergie. Eine Mischung aus Kontrabass, Tasten, zwei Gypsy-Gitarren, dreistimmigem Gesang, Uptempo-Swing, Rumba, Cha Cha, Jazzwaltz, Ballade, 7/4 Balkanstil, Dschungelgroove, Witz in Noten…., - das alles kann drin sein, wenn Les Belles du Swing draufsteht. Les Belles du Swing spielen bekannte Klassiker wie „Sing, Sing, Sing“ und „It don’t mean a thing, …“ über Django Reinhardt-Titel und Eigenkompositionen bis hin zu „2raum-Wohnung“.

Quelle: Städtische Museen Schwedt/Oder

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Da war doch noch was - Unser UM.tv...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]

Da war doch noch was - Unser UM.tv...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]

Von der Faszination des Fotografierens

Neubrandenburg. Wohl jeder von uns fotografiert nahezu täglich. Die Beweggründe könnten da... [zum Beitrag]

Da war doch noch was - Unser UM-TV...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]

Da war doch noch was - Unser UM-TV...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]

In Schwedt wird deutsch-polnische...

Schwedt. Am Freitag, dem 1. Juli, um 15 Uhr wird die deutsch-polnische Ausstellung „Im Fluss der Zeit | Z... [zum Beitrag]

Da war doch noch was - Unser UM.tv...

Archiv 2021 Tag für Tag sind wir für Sie mit der Kamera und dem Mikrofon unterwegs, um Spannendes,... [zum Beitrag]

Bubble Gum TV-Dein Jugendmagazin

Juni 2022 [zum Beitrag]

Hier kann man in Prenzlau Kultur und...

Prenzlau. So alt so schön so wichtig – das Dominikanerkloster der Stadt Prenzlau hat schon vieles erlebt.... [zum Beitrag]