Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Industrie-und Handelskammern in M-V warnen vor falschen E-Mails

Datum: 18.11.2022
Rubrik: Gesellschaft

Schwerin. Derzeit kursieren mehrere E-Mail-Betrugsmaschen, um Daten von Unternehmen zu stehlen. Mitgliedsunternehmen der IHK-Organisation erhalten E-Mails, in der sie zur Eingabe von Firmendaten aufgefordert werden. Dabei wird den Unternehmen eine besondere Leistung ihrer IHK versprochen, wie beispielsweise die Zahlung eines Energiezuschlages oder einer Steuerrückzahlung.

Diese E-Mails stehen in keinem Zusammenhang zu den IHKs, sondern dienen allein dem Zweck, an Unternehmensdaten inklusive Kontoverbindungen zu gelangen. „Betroffene Unternehmen sollten keinesfalls den Aufforderungen aus der E-Mail folgen, neben dem Datenklau besteht auch das Risiko, dass Schadsoftware verbreitet wird“, so Siegbert Eisenach, Hauptgeschäftsführer der geschäftsführendenIHK zu Schwerin für die IHKs in Mecklenburg-Vorpommern.

„Sollten sich Unternehmen unsicher sein, ob die E-Mail von der IHK stammt, können sie sich jederzeit direkt an ihre IHK wenden“, so Eisenach abschließend.

Den IHKs sind derzeit drei Ansätze bekannt, wie Unternehmen Daten entlockt werden sollen:Angeblicher EnergiezuschlagMit der Aussicht auf einen Energiezuschlag in Höhe von mehreren Hundert Euro, der angeblich der Umsetzung eines „Stützungspaketes" infolge der hohen Gaspreise dient, sollen Betriebe sich über die IHK anmelden. Dies könne einfach über einen Link erfolgen. Dies entbehrt jeder Grundlage: Über die IHKs kann kein Energiezuschlag beantragt werden.Digitaler IHK-SchlüsselViele Betriebe erreichen auch Mails, in denen sie aufgefordert werden, einen „digitalen IHK-Schlüssel“ zu beantragen. Damit könnten angeblich „sicher die Dienstleistungen der Handelskammer genutzt werden".Falls bis zum angegebenen Stichtag kein Antrag gestellt werde, werde die Gesellschaftsform als inaktiv gelistet und es bestehe kein Anspruch mehr auf eine Eintragung bei der Handelskammer.Ein solcher "digitaler IHK-Schlüssel" existiert nicht. Unternehmen müssen nicht befürchten, als „inaktiv“ bei ihrer IHKs geführt zu werden. „Bundeszahlstelle“ lockt mit angeblicher Steuerrückzahlung.

Bei einer weiteren Betrugsmasche werden die Unternehmen von der angeblichen „Bundeszahlstelle“ mit der Abkürzung „BZSt“ aufgefordert, ihre Firmendaten über einen Link zu aktualisieren. Die Daten würden dann bei der zuständigen Industrie-und Handelskammer geprüft. Nach der Prüfung würde den Unternehmen eine angebliche Steuerrückzahlung überwiesen.Auch hier gilt: Die IHKs nehmen keinerlei derartige Überprüfungen vor und sind nicht für Steuerrückzahlungen zuständig

Quelle: IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern

Foto: Archiv

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Welt-AIDS-Tag: Wenig Neuinfektionen...

Schwerin. Zum Welt-AIDS-Tag informierte Gesundheitsministerin Drese über die aktuelle Entwicklung in... [zum Beitrag]

Fleißige Helfer besuchten kleine...

Klockow. Basteln macht doch in der Vorweihnachtszeit erst so richtig Spaß. Wenn man dann noch so nette... [zum Beitrag]

Beratungstermine zum neuen...

Prenzlau. Die bisher umfangreichste Reform des Wohngeldes soll die durch steigende Energiekosten und... [zum Beitrag]

Petition für Versorgung kleinster...

Neubrandenburg. Seit dem 1. Dezember 2022 ist die Petition der Vorsitzenden der Mitarbeitervertretung des... [zum Beitrag]

2 233 neue Corona-Fälle in...

Potsdam. Es wurden 2 233 neue Corona-Fälle in Brandenburg gemeldet. In Brandenburg hat sich die Zahl der... [zum Beitrag]

In Eickstedt wird alte...

Eickstedt. Was eine Linksweiche ist, wissen wohl auch nur Eisenbahner und Freunde dieses Metiers. Für... [zum Beitrag]

Veränderte Öffnungszeiten der...

Neubrandenburg. Die Regionalbibliothek Neubrandenburg hat ab dem 1. Januar 2023 samstags künftig eine... [zum Beitrag]

Landkreis lädt Pflegeeltern und ihre...

Vorpommern-Greifswald. Unter dem Motto „Theater ganz und gar“ lädt der Landkreis Vorpommern-Greifswald... [zum Beitrag]

Neubrandenburger Stadtwerke warnen...

Neubrandenburg. Die Neubrandenburger Stadtwerke warnen ihre Internetkunden vor dubiosen Anfragen. In den... [zum Beitrag]