Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

Kurzfilm gegen Gewalt an Frauen startet in den Kinos von M-V

Datum: 24.11.2022
Rubrik: Gesellschaft

Schwerin. In Mecklenburg-Vorpommern startet nun auch die Antigewaltwoche. „Jede Statistik zur Problematik Gewalt gegen Frauen schreckt auf. Seit Jahren sind die Zahlen alarmierend. Schon allein, wenn man bedenkt, dass Gewalt in der Partnerschaft ein großes Problem darstellt. Im Jahr 2020 waren es deutschlandweit laut Statista mehr als 119 000 weibliche Opfer. Das war im Vergleich zu 2013 eine Zunahme von 19 000 weiblichen Opfern. Somit sind seit Jahren mehr Frauen in Deutschland Opfer häuslicher Gewalt geworden als Schwerin Einwohnerinnen und Einwohner hat. 80 von 100 Opfern von häuslicher Gewalt sind Frauen. 89 Prozent Frauen sind es, wenn die Straftaten Bedrohung, Stalking und Nötigung in der Partnerschaft betrachtet werden. Darum setzen wir auch in diesem Jahr ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen. Wir dürfen nicht nachlassen aufzurütteln. Unerlässlich ist es zu sensibilisieren und die Problematik sichtbar zu machen: Wir müssen häusliche und sexualisierte Gewalt gegen Frauen aus der Tabuzone herausholen“, sagt Gleichstellungsministerin Bernhardt vor dem weltweiten Aktionstag, der jährlich am 25. November an das hohe Ausmaß von Gewalt gegen Frauen erinnert. Zur Antigewaltwoche wird in den Kinos des Landes ein Film laufen, der auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam macht. Ab dem 24. November ist der Film im Netz abrufbar.

Die Landesbeauftragte für Frauen und Gleichstellung der Landesregierung Wenke Brüdgam: „Da wir wissen wie wichtig es ist das Thema der häuslichen Gewalt sichtbar zu machen, freuen wir uns besonders über das Filmprojekt ‚Lost Lifetime‘. In diesem Film wird deutlich wie schwer es ist aus dem Kreislauf der Gewalt auszubrechen. Für die Unterstützung der Betroffenen häuslicher Gewalt gilt unser Dank allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehrenamtlich Helfenden im ganzen Land“, so die Landesbeauftragte für Frauen und Gleichstellung. Das Kurzfilmprojekt wurde vom Ministerium für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz unterstützt.

Bei den Familiengerichten in Mecklenburg-Vorpommern ist die Anzahl der Anträge nach § 1 Gewaltschutzgesetz (GewSchG) Maßnahme zum Schutz vor Gewalt und Nachstellung in den letzten drei Jahren gestiegen. Waren es 2018 noch 404 Anträge, stieg die Zahl im Jahr 2021 auf 416. Auch die Zahl der Anträge auf Wohnungsüberlassung nach § 2 GewSchG blieb im Vorjahr mit 88 Anträgen auf hohem Niveau. Ebenso ist die Gesamtzahl aller Verurteilungen nach § 177 StGB, sexueller Übergriff, sexuelle Nötigung und Vergewaltigung, in den Jahren 2018 bis 2021 von 19 auf 37 gestiegen.

Das Programm der Antigewaltwoche in M-V:

24. November

9 - 15 Uhr: Digitale Gewalt, online-Fachtag mit einem Grußwort der Ministerin für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz Jacqueline Bernhardt

17 Uhr: Ein Licht für jede Frau, Aktion, Stralsund

25. November

16:45 Uhr: Jede* braucht ein sicheres Plätzchen, Aktion, Rostock

17 Uhr: Ein Licht für jede Frau, Aktion, Rostock
17 Uhr: STAND BY HER; Demo, Stralsund

29. November

18:30 Uhr: Die Frau, die gegen Türen rannte, Theater, Rostock

30. November

10 Uhr + 18:30 Uhr: Die Frau, die gegen Türen rannte, Theater, Rostock
15:00 Uhr: WOMEN IN THE DARK - aufruhr des schweigens, Ausstellungseröffnung Rostock

01. Dezember

17:00 Uhr: Tanzen? ...macht STARK! Workshop, Rostock

02. Dezember

14:30 Uhr: WOMEN IN THE DARK - aufruhr des schweigens, Podiumsdiskussion Rostock

03. Dezember

11 Uhr: WOMEN IN THE DARK - aufruhr des schweigens, Feministisches Storytelling, Workshop, Rostock

Quelle: Ministerium für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz

Foto: Archiv

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Landkreis MSE bietet weitere...

Mecklenburgische Seenplatte. Am Mittwoch, den 7. Dezember impft ein mobiles Impfteam des Landkreises... [zum Beitrag]

In Eickstedt wird alte...

Eickstedt. Was eine Linksweiche ist, wissen wohl auch nur Eisenbahner und Freunde dieses Metiers. Für... [zum Beitrag]

Veränderte Öffnungszeiten der...

Neubrandenburg. Die Regionalbibliothek Neubrandenburg hat ab dem 1. Januar 2023 samstags künftig eine... [zum Beitrag]

UckermarkGuide wieder erhältlich -...

Uckermark. Auf 220 Seiten gibt der UckermarkGuide einen Überblick darüber, was der Landkreis im Norden... [zum Beitrag]

Neubrandenburger Stadtwerke warnen...

Neubrandenburg. Die Neubrandenburger Stadtwerke warnen ihre Internetkunden vor dubiosen Anfragen. In den... [zum Beitrag]

Weihnachtsbäume an Kitas und Horte...

Prenzlau. In allen Orten, in denen Thomas Benzin Weihnachtsbäume verkauft, spendet er auch welche. „Das... [zum Beitrag]

Adventszeit in der Blumberger Mühle

Angermünde. In der Adventszeit gibt es im NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle viel zu erleben. Am... [zum Beitrag]

Petition für Versorgung kleinster...

Neubrandenburg. Seit dem 1. Dezember 2022 ist die Petition der Vorsitzenden der Mitarbeitervertretung des... [zum Beitrag]

UM.tv 02.12.2022

Themen: Zwei Weihnachtstannen schmücken den Prenzlauer Weihnachtsmarkt. Spinnen sind nützliche... [zum Beitrag]