Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Fernsehen aus der Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern

EU-Schulprogramm wird in M-V im Schuljahr 2023/2024 fortgeführt

Datum: 24.11.2022
Rubrik: Politik

Schwerin. Das EU-Schulprogramm wird in Mecklenburg-Vorpommern im Schuljahr 2023/2024 fortgeführt. Schülerinnen und Schüler erhalten auch in der nächsten Runde kostenlose Milch, Obst und Gemüse sowie die Finanzierung von begleitenden pädagogischen Maßnahmen. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 sowie an Förderschulen.

Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus lobt das Programm als Gewinn für die Schulkinder des Landes: „Beim EU-Schulprogramm profitieren die Schülerinnen und Schüler gleich in mehrfacher Hinsicht. Zum einen bekommen sie jeden Tag und unabhängig vom Elternhaus hochwertige Lebensmittel mit Nährstoffen, die sie für eine gute Entwicklung benötigen. Und zum anderen beinhaltet das Programm auch spannende pädagogische Inhalte. So erlernen sie auch die landwirtschaftlichen Ursprünge der Produkte und sie werden an gesunde Essgewohnheiten herangeführt.“

Den Schülerinnen und Schülern werden wöchentlich frische und regionale Produkte wie Trinkmilch ohne Zusätze und Obst oder Gemüse kostenlos angeboten. Das Programm bietet zudem die Möglichkeit, Wissen um die Erzeugung, Verarbeitung und Zubereitung von Lebensmitteln sowie zur gesunden Ernährung zu vermitteln oder landwirtschaftliche und ernährungs­wirtschaftliche Betriebe zu besuchen. Dazu werden den teilnehmenden Schulen pädagogische Begleitmaß­nahmen zur Unterstützung angeboten. Seit dem Schuljahr 2017/2018 wird das Programm erfolgreich umgesetzt. Die Vorbereitung für die Fortsetzung des Programms auch im kommenden Schuljahr bedarf eines hohen zeitlichen Vorlaufs. Deshalb werden interessierte Schulen schon jetzt aufgefordert, sich bis zum 31.01.2023 für die Teilnahme am Programm zu bewerben. Die erfolgreiche Teilnahme am EU-Schulprogramm setzt voraus, dass die teilnehmenden Schulen über ein Gesamtkonzept zur Bildung und Förderung gesunder Lebensweisen und Ernährung verfügen. Angaben dazu werden im Bewerbungsformular abgefragt.

Die Auswahlkriterien sowie das Bewerbungsformular finden Sie auf der Internetseite des Ministeriums für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt unter: http://regierung-mv.de/Landesregierung/lm/Landwirtschaft/Landwirtschaft/EU-Schulprogramm/

Quelle: Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt
Foto: Archiv

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Landesbündnis startet Kampagne zur...

Schwerin. Mit der Postkarten- und Social Media-Kampagne „Foto gemacht – Moment verpasst“ wirbt die... [zum Beitrag]

M-V stellt 150.000 Euro zusätzlich...

Schwerin. 150 000 Euro stellt das Sozialministerium freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe zusätzlich... [zum Beitrag]

Land berät über Gewährleistung der...

Potsdam. Ministerpräsident Dietmar Woidke hat jetzt angesichts der hohen Energiepreise in Folge des... [zum Beitrag]

Auf ein Wort mit Oberbürgermeister...

Neubrandenburg. Demnächst ist es wieder möglich sich mit dem Oberbürgermeister Witt aus Neubrandenburg... [zum Beitrag]

Hass und Hetze im Netz konsequent...

Schwerin. Der 8. bundesweite Aktionstag zur Bekämpfung von Hasspostings aller Länderpolizeien befürwortet... [zum Beitrag]

Mecklenburg-Vorpommern sucht nach...

Schwerin. Mecklenburg-Vorpommern ist bereit, sich an einer Härtefalllösung für Rentnerinnen und Rentner zu... [zum Beitrag]

Land Brandenburg setzt...

Potsdam. In Deutschland erlebt jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben physische oder... [zum Beitrag]

Digitalisierungsschub: Mehr als 176...

Potsdam. Brandenburgs Schulen werden immer digitaler: Allein 771 Anträge auf IT-Ausstattungsförderung aus... [zum Beitrag]

Landtag beschließt einmalige...

Schwerin. Am 9. November stimmte der Landtag der Förderung von Post und Long Covid-Behandlungen und der... [zum Beitrag]